Hallo Leute, ich trage im Alltag seit über 3 Jahren eine Brille mit Fensterglas Darf ich diese Brille für Biometrische Fotos auch anhaben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei den Vorschriften für biometrische Fotos heißt es, dass die Brille so getragen werden muss, dass das Gesicht erkennbar bleibt, d.h. sie darf nicht blenden, der Rand darf die Augen nicht verdecken, getönte Gläser sind nicht gestattet. Wenn du darauf achtest, kann die "Clark-Kent-Brille" mit auf's Foto. ;-)

Wenn es dein erster Führerschein ist, könnte es Fragen geben bezüglich deiner Sehkraft. Wenn du es erläuterst, dürfte das kein Problem sein, wenn auch etwas ungewöhnlich, aber warum nicht. Bei Umtausch oder Verlust fragt niemand nach, grundsätzlich gilt: Wer mit Brille besser sieht, muss beim Fahren eine tragen, auch wenn im Führerschein keine entsprechende Auflage vermerkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich persönlich eher vermeiden, das könnte bei Kontrollen zu Irritationen bei den Kontrollierenden führen, wenn du sie mal nicht dabei haben solltest. Gibt nur Palaver.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das gibt wegen des Bildes kein Problem (die Fotografen können das inzwischen auch gut - am Anfang gab es mit Brillen immer Schwierigkeiten). 

Sicher müsstest Du Dir aber bei Kontrollen Fragen dazu gefallen lassen, aber das lässt sich ja alles leicht erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sehe da keine Probleme, im FS ist eine Brille eingetragen, aaber es kann mit Brille zu Komplikationen kommen.

Besser: lass es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?