Hallo leute, ich habe einen Chemie Test geschrieben und habe 42,75 Punkte von 56 punkten erreicht und findet ihr das normal dass man dann nur eine 3 bekommt ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist schon recht streng bewertet, wenn man bedenkt, dass man beim Erreichen der Hälfte der Punkte eine 4 bekommt...
Dann hätte man normal bei deinem Test mit 28 Punkten eine 4 und dann mit 42 Punkten meiner Meinung nach eine zwei bis drei, also 2,5. Ich denke, mit 50-53 Punkten eine zwei ist schon sehr weit hergeholt :D
Such doch Mitschüler, die auch ein Problem mit ihrer Note haben und geht zusammen zu eurer Lehrerin und fragt, ob sich etwas ändert an euren Noten :D
Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sehr unterschiedliche Notenschlüssel. Falls die Schule nichts anderes festlegt, dann kann der Lehrer je nach Arbeit seine ganz eigene Bewertung für eine Arbeit festlegen. Da ist die Spanne ziemlich groß - das hängt von der Art der Arbeit ab, oft auch vom Abschneiden der anderen usw. usw. 

Deine Note  finde ich sogar völlig normal. Für eine zwei braucht man meist mindestens 80% (bei manchen Notenskalen sogar 85%)  der Punkte, die hast du bei weitem nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Find ich noch relativ normal, bei uns war der Spiegel meist so ausgelegt, dass du mit 50% noch eine 4 bekommen hast. Damit passt mit deiner Punktzahl eine 3 .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo leute, ich habe einen Chemie Test geschrieben und habe 42,75 Punkte von 56 punkten erreicht und findet ihr das normal dass man dann nur eine 3 bekommt und meine lehrerin sagt das zwischen 50 und 53 eine zwei wäre stimmt das ?

a) Den Notenschlüssel legt der Lehrer fest.

b) Für eine Arbeit mit durchschnittlichem Schwirigkeitsgrad halte ich die Bewertung deiner Arbeit mit 3 für angemessen.

c) Wenn deine Lehrerin tatsächlich meint, daß zwischen 50 und 53 der Bereich für eine 2 liegt halte ich dies nicht für angemessen. Knapp 3 Punkte liegenlassen für sehr gut und nur 3 weitere Punkte für gut sind aus meiner Sicht nicht angemessen. Wenn man 50 von 56 Punkten für gut benötigt dann sollte man mindestens 54, wenn nicht 55 Punkte für sehr gut benötigen. Und wenns für mindestens 50 von 56 Punkten eine 2 gibt dann beschwer dich nicht, wenn du bei 42,75 noch eine 3 bekommst, da könnte auch eine 4 angemessen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keanuzun
04.11.2015, 18:45

Das am Schluss ist sehr weit ausgeholt also wollen sie mir sagen , dass 76.5% der Punkte selbst eine 4 wäre ? Ich bitte sie

0

ist schon relativ streng bewertet würd ich sagen ich glaub normal ist bei hälfte der punkte ne 4+ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FataMorgana2010
03.11.2015, 23:44

Das ist oft - manchmal - selten - ab und zu - so. Es hängt immer von der Art der Arbeit ab. Und die Lehrer sind dabei nicht an bestimmte Werte gebunden. 

0

nein es ist nicht normal, frag deinen Lehrer der hat Tomaten auf den Augen 

sonst ist es eine sehr sehr strenge Benotung

lg parkseojoon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke das passt, weil da ja 14 Punkte zwischen liegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich an Prüfungen denk, wo man mit 60 % gerade mal bestanden hatte, dann ist das zwar anspruchvoll aber durchaus korrekt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?