Hallo Leute ich brauche Hilfe bei den Hausaufgaben. Da sind zwei Fragen die ich beantworten muss. Könnt ihr mir bitte helfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Wenn ihr von der Welt wäret, würde die Welt das Ihre lieben; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt erwählt habe, darum haßt euch die Welt." (Johannes 15, 19)

Auf diese Bibelstelle berufen sich die Zeugen Jehovas, wenn sie ihre Wahlabstinenz rechtfertigen. Sie verstehen sich nicht als Teil dieser Welt, daher möchten sie auch nicht am politischen Geschehen teilnehmen. Weder aktiv noch passiv. Sie wählen deswegen grundsätzlich nicht.

http://wahllos.de/ich-glaube-ich-waehle-nicht/static,ZeugenJehovas_de.htm

Zu deiner 2. Frage google mal "Hanfparade".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vickyvick
21.09.2016, 08:48

danke dir

0

1. Was sollen Wahlen mit der Religionszugehörigkeit der Wähler zu tun haben? Gewählt wird in jeder Demokratie - unabhängig vom Glauben.

2. Überlege, welche Drogen großen Schaden anrichten und deshalb verboten bleiben sollten. die anderen können doch freigegeben werden. Das ist eine Frage der persönlichen Meinung und nur du kannst sie für dich (und den Lehrer) beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 1. 

Zeugen Jehovas wählen keine weltlichen Regierungen. Grund: Sie haben sich für das Königreich Gottes mit Jesus Christus als König entschieden, also dieses gewählt.

Zu 2.

Zunächst muß geklärt werden, was unter LEGALISIEREN zu verstehen ist.

Cannabis sollte zur Schmerz- und Heilbehandlung FÜR EBEN SOLCHE FÄLLE legalisiert werden, damit wäre es aber verschreibungspflichtig. Gleiches gilt ja schon für Morphium, z.B. bei Todkranken.

Eine weitergehende Legalisierung ist nicht empfehlenswert, wenn man die Folgen von Abhängigkeit realistisch betrachtet: Soziale Isolation, Verlust von Gesundheit und Leistungsfähigkeit, Hirnschäden, Kriminalität, Selbstzerstörung bis zum Freitod, negative Veränderungen der Psyche .

cheerio.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
21.09.2016, 13:02

durch eine Legalisierung von Cannabis würde es nicht zu einem Anstieg des Konsums kommen. Das kann man sehr gut an Portugal, den USA und den Niederlanden beobachten.

0
Kommentar von john201050
21.09.2016, 19:29

du hast nicht wirklich ahnung von cannabis, oder?

weder gibts dadurch hirnschäden, noch kriminalität (zumindest wenn es legal ist) und zum tode führt das auch nicht.

dafür trifft das alles aber auf alkohol zu. aber den willst du dir dann doch nicht nehmen lassen, stimmts? ist ja "etwas anderes". weil isso.

0
  1. verstehe nicht was du wissen möchtest. :)
  2. alle. natürlich sollte man damit dann nicht so falsch wie mit dem alkohol umgehen. (überall werbung für den konsum harter drogen, an jedem rewe neben kaugummi und schoko an der kasse zu finden, für 5€ gibts schon eine flasche schnaps,...)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salafistenprediger erzählen ihren Anhängern auch, dass man nicht wählen darf, weil nur die Scharia zählt, weil angeblich von Allah so gewollt und keine "menschengemachte" Gesetze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte heute keinen staatlichen Religionsunterricht mehr besuchen müssen, bei den Lerninhalten, von denen Herz und Seele nicht satt werden, sondern völlig leer ausgehen. 

Jesus hat gesagt, daß seine wahren Nachfolger kein Teil der Welt sein dürfen. Wie könnten sie sich in die politischen Belange der Welt einmischen? Jehovas Zeugen zum Beispiel sind völlig neutral und akzeptieren ganz einfach den Mehrheitseintscheid. Menschliche Regierungen sind unvollkommen, gleich welcher Partei sie angehören. Nur Gottes  Königreich unter der Herrschaft Jesu Christi wird für ALLE - nicht nur für bestimmte Gruppen - Recht und Gerechtigkeit durchsetzen.

Und Drogen legalisieren? Haben wir keine andren Sorgen? Sagte Jesus Christus nicht: "Hütet euch vor jeder Art Befleckung des Körpers und des Geistes?" Und Drogen verunreinigen sowohl den Organismus als auch den Geist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
21.09.2016, 13:01

trinkt Jesus Christus nicht Wein? Er nimmt also eine der gefährlichsten Drogen zu sich?

Hat Gott nicht alles erschaffen also auch psychoaktive Pflanzen? Wieso sollte es denn dann nicht gut sein sie zu benutzen?

1
Kommentar von Febiven
21.09.2016, 13:53

Genau die Art von Kritischen Fragen die ich so gerne lese (@Leonider) vor allem wen man sei einem Streng gläubigem stellt da diese meist keine Antwort sondern nur Ausflüchte wissen Immer schön alles hinterfragen, das ist das was unserer Gesellschaft fehlt Weiter so P.S ja das war alles vollkommen Ernst gemeint

1

Ich denke gerade darüber nach, in welchem Fach diese Fragenkombination gestellt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vickyvick
21.09.2016, 08:45

Wirtschaft in sozialkunde

1

Was möchtest Du wissen?