Hallo Leute! Ich bin der Luka 😉Yu-Gi-Oh Karten sammeln mit 13, kindisch?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist halt dein Hobby diese Yu-Gi-Oh Karten zu sammeln und selbst wenn Du anstatt 13 Jahre bereits 60 Jahre alt sein solltest, es wäre immer noch ganz alleine deine persönliche Angelegenheit für was Du dich interessierst respektive für was Du dich begeistern kannst. Also mach dir mal in dieser Hinsicht keine unnötige Gedanken, vollkommen egal was Du in welchem Alter sammelst, es ist alles im grünen Bereich.

Ich will ehrlich sein. Ich bin dieses Jahr 14 geworden und das ist ganz und gar nicht kindisch. Das ist nunmal mein Hobby. Wenn ein ( angeblicher) Freund mich einfach runtermacht, weil ich das spiele, kann man ihn nicht als Freund bezeichnen. Man sollte die Hobbys Anderer respektieren. Durch Yugioh hab ich auf Turnieren richtig viele Freunde bekommen. Sogar welche, die viel älter sind als ich.

Einer meiner Freunde wurde auch voll runtergemacht, weil er Schach spielt, aber da es ihm Spaß macht, hat er es trotzdem durchgezogen und wurde ein richtig spielstarker Schachspieler

Und wenn du halt richtig viel Geld dafür ausgibst: Es ist normal Geld für sein Hobby auszugeben

Trotzdem bringt mir sammeln nicht viel, da ich ein Spieler bin und kein sammler

Bin 21 und spiele es noch. Ich bin aber halt Competitive Player und spiele ausschließlich Turniere wie Regionals, YCS, WCQ usw aber das macht noch viel viel mehr fun :)

Was möchtest Du wissen?