hallo leute habe nun entlich mit 42 jahre meinen führerschein zumachen ehe ich umsonst geld ausgebe meine frage?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wichtig ist wie lange die Taten her sind und was davon noch gegen dich verwendet werden kann (da noch nicht getilgt).

Du solltest dir einmal einen Auszug aus dem KBA besorgen um zu sehen was noch eingetragen ist:

http://www.kba.de/DE/ZentraleRegister/FAER/Auskunft/faer_auskunft_node.html;jsessionid=A315C04EE3365D59A48D8202BE0B3EA4.live1042

Und bevor es hier zu Verwirrungen kommt: Auch Delikte von Menschen die (noch) keinen FS haben werden dort eingetragen ;-)

Ich habe allerdings, wie meine Vorschreiber, ebenfalls die Vermutung das es auf eine MPU hinauslaufen wird und zwar mit doppelter Fragestellung = Straftaten und Alkohol.

Ganz genau erfährst du das von deiner FSSt, allerdings, in deinem Fall, erst wenn du von der Fahrschule zur Prüfung angemeldet wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jetzt zur frage muss ich trotzdem zum idiotentest(mpu)

Anhand deiner Schilderung wird eine MPU 15 Jahre seit dem Urteil der vorhandenen Sperre zur Erteilung einer FE unumgänglich sein wenn Du eine FE erwerben möchtest,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ohne jetzt zu wissen, wie die zeitliche Abfolge bei Dir war, meine ich, nach Deinen Stichpunkten, behaupten zu können:

Ja, ja, ja, Du wirst eine MPU machen und bestehen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau das wirst erfahren, wenn du die Antwort vom führerscheinstelle bekommst. Schätze die mpu wird angeordnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die MPU ist kein Test, den nur Menschen machen müssen, die zuvor einen Führerschein hatten. Damit soll geprüft werden, ob ein Mensch überhaupt geeignet ist, am Verkehr als motorisierter Fahrer teilzunehmen.

Ob du die MPU machen musst, kann man dir in der Fahrschule oder bei der Führerscheinstelle genau sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?