Hallo Leute habe folgende frage zu einem KFZ Problem?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Halter hat für eine Versicherung zu sorgen, ist auch für die Steuer zuständig und kann natürlich jederzeit der Zulassungstelle anzeigen, daß er dies nicht mehr spielen möchte mit Nennung des Namens vom Besitzer.

Wo bitte gibt es da ein Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Halter soll die Polizei informieren, es ist schließlich sein Fahrzeug und im Falle eines unversicherten Unfalls kann leider auch der Halter belangt werden. Daher würde ich einfach schauen das der Wagen von der Polizei sofort stillgelegt wird, das machen die ohne wenn und aber bei erloschenem TÜV und keinem Versicherungsschutz. Der Halter kann den Beamten die Lage ja erklären dann wird das sicher berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mal ehrlich.....der Text ist sauschwer zu lesen.

1. Der HALTER ist ne hohle Nuss
2. Der Besitzer/ Fahrer muss den IQ eines Feldweges haben
3. Du denkst über Sachen nach wo man eigentlich sofort handelt.

Der HALTER hätte SOFORT Papiere und Kennzeichen fordern sollen. Damit die Kiste abmelden und Brief an den Eigentümer zurück
Aus irgendeinem Grund hat er das nicht getan, was schon sehr an Dummheit grenzt.

Deine Aufgabe wäre es ( in meinen Augen ) die ganze Sache anzuzeigen, da ein KFZ ohne Versicherung Steuer und TÜV bewegt wird.
Anhand Deiner Aussage über den Besitzer/ Fahrer MUSS jemand diesen Wahnsinn stoppen und dann am Besten sofort !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Squoll,

mir fehlen bei deinem Text ein paar wichtige Informationen:

Wer ist denn der Versicherungsnehmer des Fahrzeug?

und wer ist der Eigentümer?

Denn nur die beiden sind für das Fahrzeug und für die Versicherung zuständig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich und vorsätzlich scheint der Fahrer nicht gewillt, sich an  elementaren Spielregeln zu halten. Ob man ihn mit Gesprächen umstimmen kann, ist daher äußerst fraglich, aber vielleicht einen Versuch wert. Das kannst allerdings nur du alleine wissen.

Prinzipiell bist du auch nicht verpflichtet, das anzuzeigen, wobei es da einige Ausnahmen gibt, du hast ja von disziplinarrechtliche Folgen gesprochen. Das riecht nach Beamtenrecht.

Siehe auch http://www.recht-gehabt.de/forum/mussen-mitwisser-eine-straftat-zur-anzeige-bringen-t-33.html https://www.gutefrage.net/frage/hat-ein-beamter-die-pflicht-straftaten-zur-anzeige-zur-bringen http://www.juraforum.de/forum/t/kenntnis-einer-straftat-strafbar-bei-nichtanzeige.64894/

Den Rest musst du mit deinem Gewissen abmachen oder mit einem Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt schöne öffentlichrechtliche krallen , die man montieren lassen kann .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?