Hallo leute es geht um das gute alte Führungszeugnis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast bestimmt eine Verurteilung mit Bewährungszeit erhalten. Wenn die Bewährung unter 2 Jahre fällt und du zudem als Jugendlicher verurteilt wurdest, steht das zwar alles im Zentralregister, aber nicht im Führungszeugnis.

Wenn du dich besser fühlst, kannst du das auch hier nachlesen:

https://www.juraforum.de/ratgeber/strafrecht/was-steht-im-fuehrungszeugnis-und-wie-lange

Nein keine bewährung zum glück und ich war sonst clean ,doch die bei der stadt sagte es wird alles von einer Verurteilung eingetragen

0

ein Führungszeugnis ist immer vorhanden, welche Einträge dort wann gelöscht werden ist eine andere Geschichte, hat dein Chef ein berechtigtes Interesse ein Führungszeugnis anzufordern?

Für den von dir beschriebenen Eintrag kommt es normalerweise vor keiner Löschung vor 3 Jahrem (Jugendstrafen können anders gehandhabt werden). forde es jeddenfalls erst mal an.

wenn er Boxer werden will dann juckt es eh keinem. 

der wird mit Klöppen sein Brot verdienen können. 

0

Hallo.

Ob es verjährt ist ?Nach Fristen wird es gelöscht. 

Die Akten sind /werden aber nie geschleddert.

da musst du keine Angst haben, die Polizei wird nichts veröffnetlichen oder Staatsanwaltschaft wenns nicht um Mord oder extreme dinge geht. 

Harmlose dinge lassen die weg. da steht nicht viel. 

Theoretisch könntest du sogar Politiker anzeigen wenn die über deine Straftaten reden, die haben alle eine Schweigepflicht. 

die wollen das du wieder Resozialisiert wirst und die werfen dir sicher keine weitere Hürden in dein Berufsleben oder was immer du gern machen möchtest. 

Es war die erste und letzte Anzeige wegen körperverletzung!

0
@xXultraxX

hatte ich auch schon. das steht auch warum. Wenn du Türsteher werden willst oder Bodyguard. 

dann ist das sogar von vorteil. z.b Versicherungsvertreter. Zwangsvollstrecker dann kannst du dich verteidigen. 

nicht alles was im Führungszeugnis steht ist von Nachteil. 

0

Du wirst sehen dein Führungszeugnis ist sauber. Im Führungszeugnis steht erst alles ab 90 Tagessätze.

da steht nichts was sein Zukunftiges Leben erschweren könnte. die wollen ja das man wieder Arbeit findet und sein leben ohne Sozialamt führen kann. 

Beispiel. jemand hat Kinder missbraucht und möchte hausmeister an einer Grundschule werden. dann steht das da drin. damit er diese Arbeitstelle nicht bekommt. das dürfen die. 

0

Was möchtest Du wissen?