Hallo Leute darf ich als ein werdender Vater gegen den willen meiner ex bei der Geburt dabei sein oder nicht ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

du bist ja lustig.

Wenn sie es nicht will, darfst du sie nicht mal besuchen.

Glaubst du eine Geburt ist ein Spaziergang und das Kind drückt man mal eben wie einen smarties raus?

Dann noch einen Ex neben sich haben, der dann noch doof zuschaut.

Das ist doch keine Jahrmarktvorführung zur allgemeinen Belustigung.

Ich finde das gut, das du Interesse zeigst. Nur sollte deine Ex ihre Zustimmung geben. Das Recht mit in den Kreissaaal zu kommen hat ausser dem medizinischen Personal und der Gebärenden sonst keiner. Wenn jemand anwesend sein darf, ist das einzig allein eine Nettigkeit der Schwangeren. Wenn sie das nicht will, ist es so.

Das ist ihr Körper und sie entscheidet, wer bei einer Behandlung oder Eingriff oder eben Geburt dabei ist. Wäre ja noch schöner, wenn nun alle meinen da irgendwelche Rechte ableiten zu dürfen.

Nicht mal Ehemänner haben das Recht gegen den Willen der Frau dabei zu sein. Manche wollen sich nur auf die Geburt konzentrieren und nicht auf Zuschauer, welche man nicht dabei haben will.

Bei Verheirateten dürftest du als Angehöriger das Kind ansehen. Ob deine Frau dann Wert auf Besuche legt, steht auf einem anderen Blatt.

Warum möchtest du eigentlich unbedingt dabei sein?

Denn eine Schwangere braucht bei der Geburt eine Entlastung, Zuspruch und Unterstützung und keine Belastung oder gar jemand der nur aus Gehässigkeit meint dazu das recht uz haben.

Das ist schon mal ein denkbar schlechter Start ins Vater werden



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nicht möchte, daß du mit ihm Kreißsaal bist, kann sie das natürlich bestimmen!

Eine Geburt ist ein sehr intimer Moment für eine Frau, und hier möchte man sich nur mit den Menschen umgeben, die man dabei haben möchte, außer Hebamme und Arzt.

Wenn du mit Gewalt versuchst, dabei zu sein, wirst du sofort entfernt und bekommst Hausverbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie deine Ex ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass das KH-Personal darauf Rücksicht nimmt, wenn deine Ex das nicht will. Du wärst dann eher ein Stressfaktor. Und das ist bei einer Geburt kontraproduktiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die Entscheidung liegt ausschließlich bei der werdenden Mutter. Sie kann ihre Gründe haben, warum sie zusätzlichen Stress in der Geburtphase vermeiden will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht. Da geht der Wille der Mutter vor, wenn nicht ohnehin die Ärzte schon was in dieser Richtung dazu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du es so meinst das du bei der Geburt dabei sein möchtest ? Dann darf sie das entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Entscheidung liegt bei der werdenden Mutter. Wenn sie es ablehnt, werden dir die Ärzte es dir nicht erlauben dabei zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, darfst du nicht. Wenn sie das nicht möchte hat sie das recht dich wegzuschicken was du auch folgeleisten musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?