Hallo, kitten pinkelt nur auf die couch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Du hast jetzt schon drei Fehler gemacht.

1. Das Kitten wurde viel zu früh von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt. Kitten sollten mindestens zwölf Wochen bei ihrer Mutter und ihren Geschwistern bleiben dürfen, denn erst dann sind Entwöhnung von der Muttermilch, Sauberkeitserziehung (!) und Sozialisierungsphase vollständig abgeschlossen. Ein seriöser Anbieter hätte dir dieses Kitten niemals überlassen.

http://www.katzen-fieber.de/entwicklung-aufzucht-kitten.php

http://www.katzen-fieber.de/serioeser-anbieter.php

2. Du hast eine falsche Zweitkatze ausgewählt. Die Zweitkatze sollte einen möglichst ähnlichen Charakter sowieso ähnlich alt wie deine Erstkatze sein. Kitten haben noch keinen gefestigten Charakter, dieser entwickelt sich erst. Außerdem hättest du eine ausgewachsene Katze (so drei bis sieben Jahre) wählen sollen.

http://www.katzen-fieber.de/auswahl-zweitkatze.php

http://www.petsnature.de/infoseiten/katzen-ratgeber/katzen-haltung/ein-zwei-oder-mehr-katzen

3. Du hast die Zusammenführung nicht richtig gestaltet. Die neue Katze sollte zunächst in einem extra Zimmer untergebracht werden. Dieses Zimmer sollte alles beinhalten, dass die Katze benötigt (Katzenklo, Kratzmöglichkeiten, Rückzugsmöglichkeiten, Näpfe usw.). Auf diese Art und Weise kann sich die neue Katze an die neue Situation gewöhnen. Außerdem lernen sich die Katzen durch Gerüche und Geräusche kennen, ohne sich zu sehen.

http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

http://www.petsnature.de/infoseiten/katzen-ratgeber/katzen-haltung/zusammenfuehrung-von-katzen

Also erstes Problem: Gott sei Dank reagiert dein Kater nicht agressiv auf das Kitten. Das hätte nämlich sehr gut sein können. Daher sehe ich das Problem nicht bei deinem Kater, sondern bei dem Kitten. Teile dem Kitten wie oben beschrieben ein Zimmer zu. Allerdings würde ich das Zimmer nicht mit der Tür verschließen, sondern mit einem Gitter. So können sie sich riechen, hören und sehen, sich aber nicht angreifen. Um den Effekt mit dem Geruch zu verstärken, kannst du Decken etc., die nach dem Katzen riechen, austauschen.

Da dein Kater ja, wie schon erwähnt, gut (nicht aggressiv) reagiert, denke ich nicht, dass das allzu lange dauern wird. Wir hatten damals mit einem Fundkätzchen ein ähnliches Problem, nur dass das "Opfer" unser Hund war. Das Kätzchen hat unseren Hund immer wieder angefaucht und teilweise auch mal zugeschlagen, aber es dauerte nicht lange, da lagen sie schon zu zweit in einem Körbchen.

Nun zum zweiten Problem: Ich schrieb oben schon, dass die Sauberkeitserziehung erst mit etwa zwölf Wochen abgeschlossen ist. Vermutlich wird das auch ein Teil des Problems sein.

Wie viele Katzenklos habt ihr denn? Bei zwei Katzen sollten es schon mindestens drei Katzenklos sein. Da die Kitten ja noch nicht stubenrein ist, würde ich sogar zu vier Katzenklos raten. In dem extra Zimmer, in dem das Kitten untergebracht ist, sollte mindestens ein Klo stehen, besser zwei (jedoch nicht direkt neben Schlaf- und Fressplatz). Du solltest das selbe Katzenstreu verwenden, was es beim Züchter (eher Vermehrer) bekommen hat. Und nun machst du folgendes: Du setzt das Kitten immer und immer wieder zwischendurch auf das Klo, außerdem setzt du es nach dem Essen, Schlafen und Spielen auf das Klo. Wenn es ins Klo macht, dann gibt's ein großes Lob und ein Leckerli. Wenn es daneben macht, dann machst du es kommentarlos weg. Die Idee, den Kot und den Urin, der daneben gegangen ist, ins Klo zu tun, ist eine gute Idee, denn was nach Klo riecht, wird auch meist als Klo angenommen. Die Stellen, wo das Kitten daneben gemacht hat, müssen ordentlich gereinigt werden, z.B. mit einem Enzymreiniger. Sie dürfen nicht mehr nach Klo riechen.

http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzenerziehung/junge-kaetzchen-stubenrein-bekommen-tipps-und-tricks-id33491/

Liebe Grüße

Na Prima. Deine Probleme hast du dir selbst zuzuschreiben. Erstens ist der Kleine viel zu früh von seiner Mutter getrennt worden. Kitten sollten mindestens 12, besser 16-20 Wochen bei ihrer Mutter verbringen. Denn diese bringt ihr alles bei,auch das auf Toilette gehen.
Zweitens solltest du eine neue Katze nicht sofort mit der anderen zusammen bringen sondern erstmal in einem eigenen Zimmer. Dann sollen sie sich langsam beschnuppern. Jeden Tag ein bischen länger bis die beiden sich vertragen.

Meinen großen hab ich auch damals mit 8 Wochen bekommen.

Da hatte ich auch schon einen älteren. Die beiden haben sich Sofort sehr gut verstanden. 

Darum war mir nicht klar, dass das falsch sein könnte. 

Habe heute morgen schon sehr viel gegoogelt und sehe ja ein dass das zu früh ist, ist aber leider zu spät.

Kann den kleinen jetzt nicht zurückgeben, kann nur versuchen ab jetzt alles richtig zumachen 

0

Was möchtest Du wissen?