Hallo, kennt sich jemand mit Vakuumpumpen, bzw. den technischen Daten aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Volumenstrom ist immer abhängig von der Druckdifferenz (oder vereinfacht: vom erzeugten Unterdruck). Oder es ist angegeben.

Die angegebene Literleistung beruht idR auf 0 bar Unterdruck, also Umgebungsdruck. Sobald die Pumpe Unterdruck aufbaut, vermindert sich die Förderleistung.

Was du brauchst, hängt von deinem konkreten Anwendungsfall ab. Wenn du dauerhaft einen Behälter evakuiert halten willst (bei geringer Leckrate) brauchst du nur eine Pumpe mit gewringer Literleistung und hohem Endvakuum.

Je größer aber deine Leckrate, desto größer auch die Anforderungen an die Pumpe. Dann muss sie bereits bei gerimgem Unterdruck entsprechend mehr Liter fördern.

Eine Pumpe, die bei Vakkum, also im Bereich << 0,1 bar absolut eine Förderleistung von 135 L/min hat, ist schon ganz schön ordentlich, würde ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franklev
02.03.2017, 17:34

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Demnach sieht es also so aus, dass die ölfreie Pumpe trotz der 135 l/min nicht geeignet ist, da diese Leistung offenbar nur im Bereich 0,8 bar vorhanden ist und danach stark abfällt? Zur Leckrate kann ich leider keine Angabe machen.

0

Hallo,

du benötigst die Pumpe doch nur zum Evakuieren damit die Gießform frei von Luft ist damit beim gießen keine Lufteinschlüsse entstehen.

Wenn ich es dann richtig verstanden habe brauchst du einen geringen Entdruck.

Normale Drehschieberpumpen (Öl) kommen so in den Bereich von 0,001 mbar.

Membranpumpen (Öl frei) kommen so bis 1 mbar.


Das sollte reichenbei beiden Pumpen.

Größer kann nie schaden, das kann man mit einem Bypass immer einstellen.

Entscheident ist da eher der Kaufpreis.

P.S. Wie kommst du auf die min. Saugleistung?

Viel Erfolg bei deinem Proejekt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franklev
17.04.2017, 08:18

Hallo, der Hersteller des Gießgeräts schreibt eine Pumpe mit Förderleistung 8 m³/h vor, das sind ca. 133 l/min. Die ins Auge gefasste ölfreie Pumpe hat eine Förderleistung von 135 l/min, kommt aber lt. Datenblatt nur auf 0,8 bar, was in meinen Augen kein Vakuum, sondern nur leichter Unterduck ist. Momentan habe ich noch eine ölgeschmierte Pumpe (die leider Öl verliert), die 138 l/min schafft, aber eben auch 0,001 bar. Mich irritiert hier eben, warum so unterschiedliches Vakuum bei gleicher Leistung l/min ?? Wegen des Ölverlusts würde ich gerne auf die ölfreie Pumpe wechseln, befürchte aber, die Leistung reicht nicht aus.

0

Was möchtest Du wissen?