Hallo, kann mir jemand sagen, wie das läuft wenn ein riesiger Betrieb keinen Betriebsrat hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn der Chef freiwillig jedes Jahr eine Lohnerhöhung zahlt, dann braucht man auch keine Gewerkschaft. Die Betriebsräte sind meist Gewerkschafter oder Mitglied in einer Gewerkschaft. Die vertreten freilich die Interessen der Gewerkschaft. Das beginnt schon damit, immer neue Mitglieder für die Gewerkschaft im Betrieb zu suchen. Eine Firma kann sich weigern, dass ein Betriebsrat aufgestellt wird. Fragen die es immer in einem Betrieb gibt, können auch durch die Personalabteilung beantwortet werden. Jeder dieser Betriebe gehört einer Berufsgenossenschaft an und zahlt Beiträge. Genauso zahlt der Betrieb Kammerbeiträge an die IHK. Beide Einrichtungen sind in der Lage die anstehenden Fragen im Betrieb zu beantworten. Dazu bedarf es keines Betriebsrates. Hätte ich eine Firma, würde ich meine Mitarbeiter gut bezahlen, für ein ausgeglichenes Betriebsklima sorgen und mir nicht von irgendwelchen Betriebsräten vorschreiben lassen, was ich als Unternehmer zu tun ode rzu lassen habe. Ich wäre für mein Unternehmen verantwortlich und somit auch für meine Mitarbeiter. Trage das Risiko und nicht der Betriebsrat oder eine Gewerkschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?