Hallo kann mir jemand helfen der sich mit Exel und negativer Zeitberechnung auskennt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde das zwar sehr ungewöhnlich, aber wenn es so sein soll:
Erstmal solltest Du das Ganze, wenn Du damit weiter rechnen willst noch mit 1 multiplizieren, also:
=VERKETTEN(GANZZAHL(A2);",";RUNDEN((60*(A2-GANZZAHL(A2)));))*1
Damit hast Du dann eine Zahl, statt Text.
Um das Problem mit den negativen Zeiten zu beseitigen, hätte ich eine etwas andere Lösung:

=RUNDEN(ABRUNDEN(A1;0)+(A1-ABRUNDEN(A1;0))*0,6;2)

ABRUNDEN ist hier imho effektiver als GANZZAHL.
Durch den Verzicht auf die Verkettung kann man sich auch das *1 sparen.
Teste mal genau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Conny1994
03.03.2016, 11:51

Hey Danke für die Hilfe geht perfekt mit der Formel (Runden) für negative und Positive Werte 👍

0

Wenn du diesen Lösungsansatz unbedingt weiterverfolgen willst:
=WENN(A1<0;"-"&GANZZAHL(ABS(A1))&":"&(ABS(A1)-GANZZAHL(ABS(A1)))*60;GANZZAHL(A1)&":"&(A1-GANZZAHL(A1))*60)

Damit kann man aber nicht mehr weiterrechnen. Alternativ kann man auf 1904 Datumswerte stellen (Einschränkung / mögliche Probleme werden hier bspw. beschrieben: http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/kummerkasten/office/artikel/excel-soll-man-die-1904-datumswerte-nutzen-44294/)

Dann wäre die Umrechnung aber einfach: =A1/24 und als Uhrzeit formatieren. Geht für positive wie negative Werte und Du kannst damit weiterrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Conny1994
03.03.2016, 11:53

Danke für die Hilfe Formel hat auch funktioniert jedoch musste ich dann mit der Zahl weiter Rechnen.
Das ging mit der Formel leider nicht.
Aber hab jetzt eine Lösung

0

Was möchtest Du wissen?