Hallo, kann mir jemand die auffälligen Blutwerte erklären. Es sind ja nicht nur die Lymphozyten erhöht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi  Tcrazyjam,die Zuweisung an den Hämatologen ist richtig.Allerdings ist auch das GesamtCholesterin erhöht.Es kann sich um eine Entzündung handeln,aber auch andere Ursachen wie Leukämie können nicht ausgeschlossen werden.Der Zeitraum bis Mitte März ist nicht problematisch.Sind auch noch andere Beschwerden wie Abgeschlagenheit aufgetreten?LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tcrazyjam
30.01.2016, 10:42

Ja Abgeschlagenheit bzw Müdigkeit ist bei mir sehr stark ausgeprägt.

0

erst mal keine Panik. Die Auswertung Deines Blutbildes sollte dem Fachmann überlassen werden.

 Solche Blutwerte können in der Heilungsphase von Infektionskrankheiten auftreten. Es kann  vor allem aber  auf eineVirusinfektionen hindeuten. Doch auch bei einigen bakteriellen Erkrankungen sind die Laborwerte für Lymphozyten im Blut erhöht.

Du siehst also - hier sollte wirklich ein Fachmann zur näheren Abklärung ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle auch die Laboreingangsnummer und den Namen des Labors unkenntlich machen. Laborwerte bei GF reinstellen...? Da hört es doch langsam auf! Du bist doch sicher in Behandlung - hast du kein Vertrauen zu deinen Ärzten oder gibst du Blut im Labor ab in Eigenregie (als Selbstzahler)...So ein Quatsch! So ein bisschen billige Beruhigung (oder auch das Gegenteil) ist zwar verständlich, aber letztlich ein Selbstbetrug - auch gefährlich unprofessionell, auch wenn sich hier vielleicht mal ein Mediziner äussern sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tcrazyjam
29.01.2016, 17:14

Natürlich habe ich Vertrauen in meine Ärzte. Allerdings stammen die Werte von meiner Hausärztin, die sich mit der Materie nicht auskennt und mich an einen Hämatologen verwiesen hat. Was Labornr/Labor betrifft: Wo ist das Problem?? Ich kann deine Einwände nicht nachvollziehen !!!!!

0

Du mußt sicher zu einem Endokrinologen. Der kann dir das alles erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tcrazyjam
29.01.2016, 14:55

Der Endo ist doch eher für Hormone zuständig. Meine Hausärztin verwies mich auf den Hämatalogen, wo ich nun einen Überweisungsschein und Termin bekommen habe !!

0

Was möchtest Du wissen?