Hallo. Kann mir jemand den Unterschied zwischen Polarisation und Influenz erklären?

2 Antworten

In Metallen können Elektronen vorübergehend verschoben werden , solange sich ein geladener Körper in der Nähe befindet. Dieses Phänomen nennt man Influenz. Metalle sind elektrische Leiter, das heißt : In Metallen sind bestimmte Elektronen beweglich und können verschoben werden (Influenz). Deshalb leiten sie elektrischen Strom (bewegte Ladung z.B. Elektronen) gut.

Elektrische Isolatoren (Nichtleiter) sind Stoffe, in denen Elektronen fest an ihre Stoffe gebunden sind (z.B. Kunststoffe). Deshalb leiten sie elektrischen Strom schlecht . Befinden sich aufgeladene Körper in der Nähe von Isolatoren, so können sie vorübergehend elektrische Dipole (also Protonen sind immer mit den Elektronen verbunden und sie können sich nur drehen nicht bewegen) gebildet werden. Dies nennt man Polarisation.

Ich hoffe es hat dir geholfen auch wenn es ein bisschen spät kommt ^^

Bye :D

Polarisation: Du nimmst Ladungen irgendwo weg bzw gibst welche dazu. Es entsteht ein Ladungsüberschuss bzw. ein Ladungsmangel und das Objekt ist nicht mehr elektrisch neutral (positiv oder negativ geladen).


Ifluenz: Näherst du dich mit einem negativ geladenen Objekt (bsp. eine Kugel) einem neutralen Objekt (bsp. ein Metallstab) so stoßen die negativen Ladungen in der Kugel die negativen Ladungen im stab ab. Im Stab werden die negativen Ladungen also verschoben. An der Stelle wohin diese Ladungen gewandert sind hast du jetzt einen Ladungsüberschuss (negativ geladen) der Rest des stabes ist dann positiv (ladungsmangel). Gehst du mit der Kugel wieder weg, ist alles wieder wie voher.

Polarisation ist daher dauerhaft, Influenz nur temporär.

Was möchtest Du wissen?