Hallo, kann mir bitte wer den Text anschauen, ob es fehlerhaft ist bzw Beistrichfehler beinhaltet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Während meiner Beschäftigung bei der Firma XY habe ich leider den Verkauf unseres Unternehmens hautnah miterlebt. Die ersten Gerüchte dazu wurden von der Belegschaft gar nicht richtig wahrgenommen. Im Laufe der folgenden 1-2 Monate kristallisierten sich die Übernahme und die Tatsache, dass der Großteil der Mitarbeiter keine Übernahmeangebote bekommen würde, immer mehr heraus. Eines Tages kam unser Vorgesetzter auf uns zu und sprach mit jedem von uns persönlich. Er erzählte mir von seinen Erfahrungen, die er während seiner Tätigkeit für verschiedene Unternehmen hätte sammeln können und (kein Komma) dass er auch schon mehrere Jobwechsel hinter sich hätte. Er überzeugte mich, dass ein Mitarbeiter mit den richtigen fachlichen und sozialen Kompetenzen überhaupt keine Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt haben würde. Nach dem Gespräch fühlte ich mich sicherer und sah die Veränderung eher als ø Chance auf eine Neuausrichtung (kein Komma) als als Niederlage (Doppel-als, kein Scherz!). Seine Aussage hatte sich als wahr erwiesen, da ich kurz nach der Kündigung eine bessere Stelle habe antreten dürfen.

Kommentar von Emilio20
06.12.2015, 09:16

Guten Morgen LolleFee,

vielen Dank für deine Hilfe. :)Lg Emilio

0

Huch... noch etwas gefunden... Nach dem Gespräch...... nicht nachdem. 

Kommt alles in Häppchen. Tut mir leid

Kommentar von Emilio20
05.12.2015, 12:45

Danke, dass du dir Zeit nimmst. Freut mich.

0

Der letzte Satz ist auf jeden Fall falsch....... antreten durfte.

Kommentar von Emilio20
05.12.2015, 12:28

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?