Hallo. kann man wenn man den erbschein bereits beantragt hat und auch bekommen wieder zurück teten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der formlose Antrag auf Erteilung eines Erbscheins löst einen gebührenpflichtigen Verwaltungsakt aus; inwieweit man den (noch) zurücknehmen kann, wäre mit dem Nachlassgericht zu klären.

Und vorher, ob die Bank den nicht auch sehen will, bevor sie Konten des Erblassers auflöst :-)

Was die damit verbundene Erbenstellung betrifft: Nach deutschem Erbrecht ging das Vermögen des Erblassers bereits mit seinem Tod auf seine Erben über (sog. Vonselbsterwerb, vgl. §§ 1922, 1942 BGB). Spätetstens mit Erbscheinsbeantragung wird explizite Annahme der Erbschaft unterstellt - ob ihr den nun nicht mehr haben wollt oder nicht.

G imager761

Wurde der Erbschein denn schon erteilt? Also haltet ihr bzw. euer Notar diesen schon in Händen? Falls ja, kann der Erbschein soweit ich weiß nur noch vom Gericht eingezogen werden (wegen Unrichtigkeit, § 2361 BGB).

Was möchtest Du wissen?