Hallo, kann ich mit einer notariell beglaubigten Generalvollmacht einen Grund(keinen Baugrund) auf mich oder meine Tochter überschreiben lassen?

5 Antworten

Mit der beglaubigten Abschrift kommen sie nicht weit. Dafür brauchen sie die Ausfertigung, also eine Abschrift auf der draufsteht "Diese Ausfertigung wird Herr/Frau xxx erteilt." Mit Schnur und Siegel verbunden und vom Notar unterschreiben.

Der Vollmachtgeber kann auch bei vollem Bewusstsein sein. Dass dieser nicht mehr Handlungsfähig sein darf ist Schwachsinn.

Von beglaubigter Abschrift steht ja auch nichts in der Frage.

0
@Nightlover70

Als Notarfachangestellte kenne ich das Thema notariell Beglaubigt sehr gut. Viele Leute Glauben man könne einfach ein Dokument im Internet ausdrucken und der Notar macht da seinen Stempel drunter und das reicht dann um Grundstücke zu erwerben und veräußern. Das ist eben nicht der Fall.

Um Grundstücke veräußern und erwerben zu können muss die Vollmacht Beurkundet werden und in Ausfertigung vorgelegt werden.

0

Ist die Person entmündigt (nicht mehr geschäftsfähig)? Man muss aber mit ihrem Vormund arbeiten, eine Vollmacht ist etwas wenig. Einen Notar braucht man sowieso, er kennt sich aus. 

Die Aussage ist komplett falsch

0

Stelle diese Frage doch einfach dem Notar, den Du für die Eigentumsübertragung vorgesehen hast! Vermutlich lässt sich das mit einem Telefonanruf klären.

Was möchtest Du wissen?