Hallo, kann ich meinem Mietvertrag auf meine volljährige Tochter umschreiben lassen, um so Verbindlichkeiten meines Wasseranbieters zu umgehen?

12 Antworten

Eine "Umschreibung" ist nur mit Zustimmung des Vermieters möglich. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht.

Verbindlichkeiten sind Personen- und nicht Wohnungsgebunden. Hast Du Schulden bei dem Wasserversorger, wirst Du diese auch noch haben, wenn deine Tochter Vertragspartner ist.

Mietverträge können nicht einfach auf jemand anderen umgeschrieben werden.

Davon abgesehen bleiben die Verbindlichkeiten (Schulden?) trotzdem an dir hängen bzw. verfolgen dich.

Umschreiben nicht, die Tochter kann aber einen neuen Vertrag mit dem Vermieter abschließen, entsprechend ist dessen Zustimmung notwendig. Ich sehe allerdings nicht, warum dann keine Verbindlichkeiten mehr für dich mit dem Wasseranbieter bestehen sollten?

Was ist eine Einwohngenehmigung?

...zur Frage

Können wir was gegen den Vermieter unternehmen?

Wir wissen nicht was wir machen sollen... Eigentlich war schon alles geregelt aber hier mal die Situation:

Wir haben unsere Wohnung bereits gekündigt, aber nicht wegen Unzufriedenheit sondern wegen Umzug in eine andere Stadt. Neue Wohnung ist bereits gefunden aber die alte Wohnung werden wir einfach nicht los. Die Nachmietersuche durften wir auf Anraten der Hausverwaltung nicht selbst durchführen. (Erst ja, dann nein.) Anschließend führte auf einmal ein Makler im Namen der Hausverwaltung die Suche durch.

Gleichzeitig besichtigte ein Mitarbeiter der Hausverwaltung unsere Wohnung, wir dachten wegen Übergabe aber er notierte sich nur Reparaturbedarf. Was generell mit der Wohnung nicht stimmt interessierte ihn gar nicht. Auf Nachfrage wann wir nun aus dem Vertrag rauskommen gab es im Anschluss nur ein Telefonat das wir ja einen Brief bekommen...

Dieser Brief kam mit einer Menge Renovierungsbedarf... Wir sollen uns melden wenn die Arbeiten fertig sind. Vorher ist aber nie ein Wort darüber gefallen!

Gut das wir eine Rechtsschutz haben: Angerufen und unser Vertrag samt dem neuen Brief wurde geprüft. Alles hinfällig. Schönheitsreparaturklausel hinfällig. Besenrein. Fertig.

Anschließend gab es ein Telefonat mit der Hausverwaltung wobei der gleiche Mitarbeiter auf einmal komplett aus der Haut fuhr. Ich wurde angeschrien. Und da wir uns ja rechtlich beraten lassen, können wir ja auch bis zum Ende der Kündigungsfrist die Miete bezahlen... oder wir streichen und renovieren halt. Die erste Erpressung.

Nachdem nun eine Nachmieterin über besagten Makler gefunden wurde, und sie wohl auch schon - laut eigener Aussage - den Mietvertrag unterschrieben hat, war ich schon sehr glücklich das wir nun doch früher rauskommen. Aber auch sie sprach das mit der Renovierung an. Wir sagten ihr das gleiche und das sie doch bitte mit der Hausverwaltung sprechen soll, wir können dazu nichts weiter sagen.

Nun haben wir heute noch einmal mit der Hausverwaltung geredet und das Fazit ist:

Entweder streichen wir und führen die Renovierungsarbeiten aus oder wir bleiben im Vertrag da "er auf keinen Fall auf den Kosten sitzen bleiben wird".... als ich ihn darauf hinwies das er ja eh auf den Kosten sitzen bleiben wird, ob wir nun in einer Woche oder in 2 Monaten ausziehen. Daraufhin sagte er "das werden wir ja noch sehen". Er sieht sich absolut im Recht, benimmt sich kindisch / emotional und außerdem erpresst er uns am laufenden Band.

Was können wir machen? Darf er uns so erpressen? Können wir uns irgendwie gegen so ein Benehmen wehren?

Ich weiß das wir im schlimmsten Fall 2 Monate länger Miete zahlen müssen, weil der Vertrag halt gilt aber es gibt bereits einen neuen Mietvertrag für unsere Wohnung und außerdem: was ist wenn wir renovieren und er uns trotzdem nicht früher aus dem Vertrag lässt?

Vielen Dank!

...zur Frage

Untermieter wie kündigen?

Hallo liebes Forum,

ich habe ein Haus an ein Rentner Ehepaar vermietet und in den Mietvertrag aufgenommen das die Tochter in dem Haus als Untermieterin wohnen wird.
Ich wusste zwar das die Tochter mit ihrem Mann und Kind ins Haus ziehen wird, im Mietvertrag habe ich aber nur die Tochter als Untermieterin aufgenommen. Ihr Mann hatte ich da noch nicht kennen gelernt.
Nach einigen Monaten habe ich Ihren Ehemann kennen gelernt und er ist ein sehr unhöflicher Mensch, um ehrlich zu sein bereue ich es das ich dass Haus an diese Menschen vermietet zu habe. Ich möchte nicht weiter darauf eingehen, meine Frage ist kann ich die Mieter/Untermieter kündigen? Ihr Mann wurde nicht in den Mietvertrag aufgenommen.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

GEZ für volljährige Schüler?

Muss meine volljährige Tochter GEZ bezahlen, obwohl sie noch Schülerin ist?

...zur Frage

Ich habe monatelang versehentlich zuviel Miete gezahlt. Was tun?

Abend. Ich habe gerade meine Unterlagen durch gesehen. Dabei ist mir in meinem Mietvertrag aufgefallen, dass ich nur 440 Euro monatlich Miete zahlen muss. Ich habe aber die ganze Zeit 470 Euro überwiesen! Das müssten insgesamt schon mehrere Hundert Euro zuviel sein, weil ich bereits seit knapp 2 Jahren hier wohne. Ich habe dem Vermieter jetzt gleich geschrieben. Und hoffe das er keine Probleme macht. Sodass ich problemlos die zuviel gezahlte Miete in den nächsten Mieten mit verrechnen kann.

Aber ich würde trotzdem gerne wissen, was ich tun kann, sollte er Probleme machen. Was tu ich, wenn er zb sagt, dass es mein eigenes Pech ist, wenn ich zuviel gezahlt habe??? Habe ich dann irgendwelche Möglichkeiten???

...zur Frage

Wie kann ich ein Ticket umschreiben lassen?

Hallo, Ich möchte mein Ticket auf meine Tochter Umschreiben lassen, da ich keine Möglichkeit habe, zu Fliegen. Wie geht man vor und was Kostet das Umschreiben meines Tickets ? Ich habe das Ticket bei Billigflüge gebucht und bis zum Abflug sind es nurnoch 9 Tage. Würde mich sehr über eine Schnelle Antwort freuen. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?