Hallo, kann ich das so machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo MisterDeutschl,

leider geht aus deinem Text nicht hervor, welche Aufgaben du zu erfüllen hast und somit kann man dir nicht viel Tipps geben.

Solltest Du aber in der Verwaltung tätig sein, dann empfehle ich einen Deutsch und Grammatik-Kurs zu belegen, denn dein Schreibstil ist nicht der beste.

Außerdem solltest du dich mit deinem Personalrat unterhalten, auch der könnte dir Hinweise geben, was man ändern könnte, bzw. ob ein anderer Job für dich besser wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich steht es dir frei eine Auszeit zu nehmen, keine Frage. 

Ich habe irgendwie aber das Gefühl du flüchtest regelrecht vor den Konsequenzen deiner mäßigen Leistungen. 

Das Grundproblem regelst du so nicht, irgendwann musst du zurück in einen Beruf und da heißt es wieder.....Leistung bringen. 

Warum bildest du dich nicht weiter, sorgst für interne Maßnahmen deine Leistungen den Ansprüchen des Unternehmens anzupassen ? 

Oder du startest etwas neues, allerdings musst du auch dann Leistung bringen. 

Weglaufen ist die denkbar ungünstigste Variante, weil du hast noch mind. 40 Arbeitsjahre vor dir. Finde etwas was dir zusagt und dich motiviert am Ball zu bleiben. 

Alles Gute dir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterDeutschl
17.04.2016, 16:22

wie sillte ich am besten meinen Arbeitgeber überzeugen von einer Auszeit ?

0

Im öffentlichen Dienst gibt es eine Sozialberatung, wende dich an die. Vor einer Kündigung wegen schlechter Leistungen muß erst einmal mindestens eine schriftliche  Abmahnung erfolgen. Solange Du die nicht bekommen hast brauchst Du dir keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
18.04.2016, 18:20

 Im öffentlichen Dienst gibt es eine Sozialberatung,

und wo findet man diese Stelle, die für das eigene Personal des ÖD zuständig ist ?

0

Was möchtest Du wissen?