Hallo Jobcenter zahlt die miete an den Vermieter, bis wann muss die miete beim vermieter auf dem konto sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Per Gesetz spätestens am 3. Werktag des Monats.

Es geht darum möchte umziehen in eine neue Wohnung hab aber heute erst mietbescheinigung zurück bekommen vom Vermieter und soll mir genehmigen lassen ob die arge übernimmt.Dann bekomm ich den Mietvertrag für die neue Wohnung. Und würde dann gerne die miete für die alte Wohnung stoppen lassen,wusste aber nicht ob ich das morgen vor dem 1.12. machen kann.

 Du kannst doch aktuell erst zum 28.02.2017 den Mietvertrag kündigen.

Wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute zum 01. oder 15., je nach dem, wie's im Mietvertrag steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht in deinem Mietvertrag. Wenn dort nichts drinne steht, immer zum 1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Martinaw74
29.11.2016, 18:52

Es geht darum möchte umziehen in eine neue Wohnung hab aber heute erst mietbescheinigung zurück bekommen vom Vermieter und soll mir genehmigen lassen ob die arge übernimmt.Dann bekomm ich den Mietvertrag für die neue Wohnung. Und würde dann gerne die miete für die alte Wohnung stoppen lassen,wusste aber nicht ob ich das morgen vor dem 1.12. machen kann. 

0
Kommentar von albatros
29.11.2016, 19:26

Laut Gesetz (BGB) muss die Miete spätestens am 3. Werktag des Monats (das kann mitunter der 6. des Monats sein) auf dem Konto des Vermieters sein. Das muss nicht vereinbart werden, es ist Gesetz.

1

Laut Gesetz (BGB) muss die Miete spätestens am 3. Werktag des Monats
(das kann mitunter der 6. des Monats sein) auf dem Konto des Vermieters
sein. Das muss nicht vereinbart werden, es ist Gesetz. Dementsprechend sollte das JC rechtzeitig  die Miete an deinen Vermieter überweisen. Wenn zu spät, trägst du trotzdem die Verantwortung und gegebenenfalls die Konsequenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie, und nicht das Jobcenter, haben dafür Sorge zu tragen, dass die Miete wie vertraglich vereinbart auf dem Konto des Vermieters pünktlich zur Verfügung steht.

Geschieht dies nicht, wird der Vermieter dieses unpünktliche Zahlugnsverhalten abmahnen.

Geschieht das dann erneut, erhalten Sie die fristgerechte Kündigung und landen letztlich auf der Straße.

Das Jobcenter hat dann die Miete für Sie eingespart!

Dafür bemühen Sie sich um eine neue Bleibe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Martinaw74
29.11.2016, 18:55

Bei mir ist es so vereinbart,das jobcenter die miete zum Vermieter überweist. 

0

Was möchtest Du wissen?