Hallo, ist es eigentlich im B2B Bereich erlaubt, Newsletter zu versenden ohne die Einwilligung der Firma zu haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unser Justiziar sagte uns, wir dürfen das nicht.

Ich war der Meinung das sei zulässig. Der Jurist erklärte das es bei Privatpersonen ausdrücklich verboten ist, bei juristischen Personen sei die Situation so komplex und im Einzelfall zu betrachten, dass es praktisch auch nicht erlaubt sei.

Unser Justiziar scheint mir aber auch eher vorsichtig zu sein.

Wenn ich das richtig im Kopf habe, müssen deine Newsletter-Empfänger  vorher ihr Einverständnis gegeben haben, dass du ihnen etwas schickst (Double-OptIn-Verfahren).

In der Praxis sieht es aber meist so aus, dass einfach mal ein Newsletter geschickt wird mit der Option am Ende, sich davon abzumelden. Klassischer Fall von "Solange sich niemand beklagt, wird es halt so gemacht", auch wenn es nicht wirklich rechtens ist.

Was möchtest Du wissen?