Hallo, ist ein Pferd das mit Druse in der Klinik erfolgreich behandelt und Druse frei entlassen worden ist immer noch für mein Pferd gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du kannst nur hoffen, daß dein Pferd entweder schon immun ist, früh genug geimpft wurde oder da kranke Pferd eine Isolierbox, besser einen Isoliertall weit weg von den anderen hat

bei uns hatte es damals den ganzen Stall erwischt....und meine ALS LETZTE UND BESONDERS SCHLIMM....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise überträgt das geheilte pferd die krankheit nicht mehr. aber "normalerweise" ist natürlich keine sicherheit, sondern birgt immer ein restrisiko.

als stallbetreiber würde ich allerdings ein attest der tierklinik verlangen, dass das pferd kein überträger mehr ist.

als besitzer eines geheilten drusepferdes würde ich mein pferd trotzdem 6 wochen in quarantäne stellen, um ganz sicher zu gehen und mit keinen anderen pferden kontakt haben.

mehr über druse kannst du dort lesen:

http://www.tsk-sachsen.de/index.php/pferdegesundheit/194-die-druse-eine-hoch-ansteckende-pferdeerkrankung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist es! Geheilte Pferde können noch lange infektiös sein und sollten deshalb für mindestens weitere 8 Wochen nach Abklingen der Symptome isoliert bleiben, dabei ist natürlich auf absolute Hygiene zu achten. Alles muss penibel sauber gehalten und desinfiziert werden! Nach diesen 8 Wochen kann eine Tupferprobe gemacht werden, ob das Pferd noch "ansteckend" ist, oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?