Hallo, ist ein GmbH immer Vorsteuerabzugsberechtigt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das kommt drauf an, womit sie ihr Geld verdient. Vorsteuerabzugsberechtigt ist sie dann, wenn sie steuerpflichtige und/oder steuerfreie Umsätze, die den Vorsteuerabzug nicht ausschließen, tätigt.
.
Umsätze können sein:

  • nicht steuerbar
  • steuerbar, aber steuerfrei ohne Vorsteuerabzug
  • steuerbar, aber steuerfrei mit Vorsteuerabzug
  • steuerbar und steuerpflichtig

Nur wenn sie Umsätze nach den letzten beiden Positionen hat, kann sie Vorsteuer geltend machen.

4

Danke dein Antwort ist ok. Gruß Anne

0
23

Das ist was anderes, das sind die Steuersätze

z.B. in Deutschland 19% oder so. Aber auf Bücher, Bildung, usw. sind andere Steuersätze!

0
60
@rodi412

Steuersätze ist eine weitere Unterteilung der steuerpflichtigen Umsätze, danach war aber nicht gefragt. ^^

0
23

Sobald sie ein festgelegten Umsatz übersteigt muss sie eine MwSt.-Nr. beantragen, auch wenn sie den Bogen leer abgibt.

so in der schweiz.

0
60
@rodi412

Steuernummer braucht sie auch in Deutschland.
Die Art der Umsätze kann man in der Regel schon aus der Gewerbeanmeldung erkennen.
Damit weiß man dann auch gleich, ob man eine USt-Erklärung abgeben muß (immer bei steuerbaren Umsätzen).

0
60
@Sturmwolke

Welche Umsätze steuerbar sind, steht in § 1 UStG, siehe hier
.
http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/index.html#BJNR119530979BJNE007115140
.
(kompletten Link in Adresszeile kopieren)

0

Was genau darf ich als Vorsteuer (Auflistung) abziehen?

Also meine konkrete frage erstmal zum verständnis - die steuern (meist ja 19% von einer summe) die ich an den "verkaufenden" laut kassenzettel zahle, kann ich als selbständige in meiner steuererklärung von den steuern abziehen, die ich selbst erhalten habe durch meine ausgestellten rechnungen. ich kaufe was, zahle darauf 19%. dann verkaufe ich was wo ich selbst 19% draufschlage, die ich wiederum ans finanzamt abgeben muss, aber vorher die selbst gezahlten 19% abziehen kann. Richtig????

Welche vorsteuern darf ich abziehen? ich habe hier belege von: taxifahrten (7%) öffentliche verkehrsmittel (auch wenn die da nicht ausgewiesen sind, auf der fahrkarte??) büromaterial arbeitskleidung kundengeschenke kundenbewirtung im restaurant firmenhandy monatliche rechnung apothekenquittungen

muss ich die alle einzeln zusammenrechnen und dann die summe von meinen eingenommenen steuern abziehen??

vielen dank für kompetente hilfe!!!

...zur Frage

Sind sie vorsteuerabzugsberechtigt? Was genau bedeutet das?

Hallo zusammen,

ich hatte einen Auffahrunfall, mir ist einer von hinten in mein Auto gerrutscht. Jezt muß ich einen Bericht für seine Versicherung ausfüllen. Und da steht unteranderem diese Frage drin. Sind sie vorsteuerabzugsberechtigt ? Was genau bedeutet das?

Danke für eure antworten

...zur Frage

Ist eine GmbH immernoch vorsteuerabzugsberechtigt, wenn Sie Ihren Geschäftszweck nur noch auf den Kauf und Verkauf von Aktien(Vermögensverwaltung) beschränkt?

...zur Frage

VAT zurückfordern?

Nehmen wir an ein Unternehmer ist in Deutschland umsatzsteuerpflichtig und somit auch Vorsteuerabzugsberechtigt. Wenn er jetzt in Großbritannien Waren einkauft und dafür die VAT zahlt. Wie bekommt man dann die VAT zurückerstattet? Da er ja wieder auf das Prdukt in Deutschland Ust. zahlt? An welche Vorraussetzungen ist eine Rückerstattung gekoppelt bzw. ist es nicht ganz so einfach die VAT zurückzufordern als beim normalen Vorsteuerabzug? Bekommt er die Rückersattung auf jeden Fall?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?