Hallo, ist die Lohnabrechnung korrekt so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was steht denn im Arbeitsvertrag zum Arbeitsbeginn?

Wenn da als Eintritt der 2.1. steht, ist es meiner Meinung nach gerechtfertigt einen Tag weniger zu bezahlen. Ob die Berechnung nun korrekt ist, lasse ich mal außen vor. Allerdings erklären sich die minusstunden dann nicht. Besonders da der 1.1. ja auch ein Feiertag ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klingt für mich alles sehr wirr.

wenn der arbeitnehmer nur für die tatsächlich geleisteten stunden bezahlt wird, dann kann sein stundenkonto nicht negativ belastet werden, weil ja bereits die miniusstunden mit dem lohn verrechnet wurden.

letztlich errechnet sich aus diesen 1500€ für 169 stunden ein stundenlohn von 8,88€. hat der arbeitnehmer dann lediglich 161 h gearbeitet ergibt das einen lohn von 8,88€*161 =  1429,68€ für den januar. wobei natürlich keine negativstunden auf dem stundenkonto entstehen können.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

januar hatte 21 arbeitstage ! aber person A sollte das selbst besser wissen !

= also voller monat mit 163 std .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RhinO1991
03.02.2017, 22:14

Januar hatte 22 Arbeitstage. Da kommt man auf 176

0

Wie viel Stunden hast du denn gearbeitet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RhinO1991
03.02.2017, 22:13

Kollege hat 161 Stunden gearbeitet. Jetzt ist sein Zeitkonto -8 Stunden

0

Was möchtest Du wissen?