Mein Vermieter sagt, dass ich den entstandenen Schaden (durch ein geborstenes Fallrohr in meiner Balettschule) begleichen muss, stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In einem gewerblichen Mietvertrag ist praktisch "alles möglich". Wenn also im Mietvertrag festgehalten ist, dass du für den Schaden aufkommen musst, wirst du das auch tun müssen.

Vermutlich hat der Vermieter für solche Fälle keine Versicherung und würde selber auf den Kosten sitzen bleiben, weshalb er das Ganze nun dir aufdrücken will. Mir fällt auch beim besten Willen keine Versicherung ein, die du selber haben könntest die solch einen Schaden decken würde.

Sieht eher schlecht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 In meiner Ballettschule ist durch ein kaputtes Fallrohr die Wand nass geworden

Mir stellen sich hier gleich mehrere Fragen.

Wo befand sich das Fallrohr - an der Außenseite des Gebäudes oder an der Innenseite - sichtbares Fallrohr an der Innenwand.

Regenwasser - oder Leitungswasser ?

In guten Wohngebäudeversicherung sind auch Regenwasser-Rohre mitversichert und somit sollte der Hauseigentümer diesen Schaden seiner Versicherung melden.

Der Schaden wurde doch mit Sicherheit nicht von dir verursacht, also weshalb solltest du dafür aufkommen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass in deinem Gewerbe-Mietvertrag eine Klausel vorhanden ist, dass du Gebäudebeschädigungen übernehmen musst, die du nicht zu verantworten hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso solltest du diese tragen, hast du das Dingen beschädigt?

Oder bist du vielleicht der gewerbliche Mieter der Ballettschule und wurde entsprechendes im Mietvertrag vereinbart?

Wenn die essentielle Information fehlt raten wir ins Dunkeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abwasser oder Regenwasser?

Abwasser: Zuständig ist die auch von Dir bezahlte VGV.

Regenwasser: Gem. Vereinbarungen im Mietvertrag wird geordnet. Schaue bitte in die Urkunde.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gimo88
03.06.2016, 10:36

Seit wann muss der Mieter die Wohngebäudeversicherung zahlen? Des Weiteren ist sicher nicht jedem klar, was eine VGV ist. 

Wenn ein Regenwasserfallrohr defekt ist, wird sicher nicht der Mieter dafür belangt! Außer dies wird im Mietvertrag beschrieben. Sollte dies der Fall sein, würde ich den Mietvertrag eh mal überprüfen lassen.

0

Das dürfte ein Gewerbemietvertrag sein. Da kommts jetzt drauf an, was tatsächlich vereinbart wurde.

Am besten mal den Vertrag genau lesen und bei weiteren Fragen evtl. einen Anwalt hinzuziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei gewerblichen Mietverträgen ist vieles, anders als im privaten Bereich, über die Vertragsfreiheit reguliert. Du solltest einen Anwalt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Sicherheit nicht, dafür ist der Vermieter verantwortlich, das Fallrohr gehört zum Haus, daher ist der Vermieter oder seine Versicherung dafür zuständig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass sind schäden die durch mängel entstanden sind, die im zusammenhang mit dem haus stehen dafür muss der mieter aufkommen weil dich 1. keine schuld trifft und du 2. nicht dafür verantwortlich bist die fallrohre zu warten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gimo88
03.06.2016, 10:37

Der Fragensteller ist der Mieter!

0

Sicher nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?