Hallo in die Runde! Hiiiilfeeeee Eine veraltete Küchen-Armatur in meiner Mietwohnung hat einen Wasserschaden verursacht-wessen Schuld ist dies (M oder VM)?

4 Antworten

Das ist sehr wahrscheinlich schlichtweg niemands Verschulden - und somit bleibt nur die Frage, welche Versicherung ggfs. Deckung bietet und in welchem Umfang.

- In erster Linie ist hier die Gebäudeversicherung des Vermieters / der WEG in der Pflicht, so diese - wie eigentlich üblich - Leitungswasserschäden mitabdeckt. Denn es handelt sich um "nicht bestimmungsgemäß ausgetretenes Leitungswasser". Abgedeckt sind hier Schäden am Gebäude / Mietsache und Folgekosten für die Wiederherstellung.

- Für Schäden am Inventar hat man eine HR. Hat man die nicht, dann weiß man spätestens jetzt, warum sie sich gelohnt hätte.

Hast du die Armatur installiert oder beschädigt? Lag unsachgemäße Handhabung vor? 

Ansonsten sollte der Schaden der Versicherung des Vermieters gemeldet werden, der im Übrigen auch für die Reparatur usw sorgen sollte.

Wenn die amatur von dir stammt ist es dein schaden, wenn sie von deinem Vermieter stammt sein schaden und wenn sie vom vormieter stammt dem sein schaden. Du musst aber nur zahlen wenn es deine ist, also wdnn sie zb vom vormieter ist dann kann dir der vermieter keine rechnung aufdrücken, der soll sich das geld dann vom vormieter oder der versicheru g holen

Vermieter gibt mir die Schuld für einen Wasserschaden, den ich nicht verursacht habe.

ich habe folgendes Problem mit meinem Vermieter. Letzten Montag gab es einige Straßen von mir entfernt einen Wasserrohrbruch. Morgens hatte ich keine Wasserversorgung, daher habe ich darauf geachtet, dass alle Wasserhähne etc. zugedreht sind, falls das Wasser wieder fließen sollte. Als ich von der Arbeit zurückkam habe ich zunächst nichts auffälliges bemerkt, bis mein Vermieter klingelte und mich darauf aufmerksam machte, dass direkt unter mir ein erheblicher Wasserschaden entstanden ist. Er sah sich in meiner Küche um und sah, dass nichts feucht oder nass war, bis auf eine kleine Pfütze hinter dem Kühlschrank. Daraufhin kam am nächsten Tag der Klemptner, der sich alles anschaute und keinen Schaden an den Rohrleitungen feststellte. Daraufhin schickte mir der Vermieter ein schreiben, worauf hin ich für den Schaden verantwortlich sei, indem ich den Wasserhahn offen gehabt und den Abfluss abgestöpselt hätte, was aber absolut nicht der Fall war. Er möchte mir jetzt den Kostenvoranschlag schicken, den ich meiner Versicherung melden soll. Allerdings habe ich den Schaden nicht verursacht, dies möchte mein Vermieter allerdings nicht wahr haben. Deshalb hoffe ich hiern Rat zu bekommen, wie ich jetzt am besten fortfahre. Ich denke die Haftpflicht würde nicht zahlen, da es laut Formulierung des Vermieters eindeutig meine Schuld gewesen sein soll.

Danke im voraus für Kompetente Hilfe!

...zur Frage

Wasserschaden bei Auszug fest gestellt - Muss ich zahlen?

Ich habe gerade beim leerräumen der Küchen-Schränke festgestellt, dass sich unter der Spüle ein leichter Wasserschaden gebildet hat. Vermutlich durch ein undichtes Rohr.
Hinten an der Wand, wo das Rohr rauskommt, hat sich Schimmel unterhalb vom Rohr gebildet.
Außerdem ist das Laminat gewölbt. Das ist mir auch schon vorher aufgefallen. Ich dachte aber es kommt vom Sommer, dass sich das Laminat ausdehnt und habe es ignoriert.

Jetzt beim Auszug stell ich mir 2 Fragen:

  • Sag ich es der Marklerin? Der Wasserschaden ist sehr versteckt. Ich vermute sie wird es nicht sehen und somit auch nicht ins Übergabeprotokoll aufnehmen.
  • Wer haftet für den Schaden? Kann der Vermieter meine Kaution einbehalten? Kann er mir die Kosten anhängen, wenn er die ganze Küche neu machen will (inkl. Boden und Küchenblock)? Mit der Begründung, dass ich es vorher hätte melden sollen/können?
...zur Frage

Wasserschaden im Keller einer Mietwohnung wer Haftet?

Schönen guten Tag in dem Keller unserer Mietwohnung ist ein durchgehendes Wasserrohr geplatzt und alles Stand unter Wasser.. die Rohre sind porös und durchgerostet nun haben wir erheblichen schaden! wer haftet der Vermieter?? oder ist es meine Schuld ich habe doch keinen Schaden verursacht?! Eigentlich müsste sich der Vermieter doch um die Instandhaltung kümmern dass so etwas garnicht vorkommen kann!!! kann ich dass in irgendeinem Gesetzbuch nachlesen?

Nikolas

...zur Frage

Nicht Verschuldeten Wasserschaden

Letzte Woche bemerkte ich das das Wasser schlecht abläuft im Bad und Wc,meldete das am nächten Tag sofort dem Vermieter,der versprach rauszukommen und das zu beheben..in der Zeit ging ich Einkaufen und als ich nach Hause kam regierte schon das Chaos in meiner Wohnung,die Nachbarn von oben haben wohl geduscht und dadurch ist der Stau der wohl in dem Fallrohr war gerutscht und bei mir aus Dusche und Wc gelaufen...Laminat und Möbel standen unter Wasser...Meinen Schaden muss ich selbst tragen so sagt die Versicherung vom Vermieter,alles andere übernimmt die Gebäude Versicherung vom Vermieter...Wer zahlt mir die Stromkosten die durch diese Trocknungsgeräte Entstehen???Warum muss ich selbst für den mir entstandenen Schaden haften,? Ich bin nicht der Verursacher von diesen Schäden...

...zur Frage

Rohrbruch oder Leitungswasserschaden?

Bei uns in Küche ist beim Spültischbeckenabfluß das Wasser sehr träge abgelaufen.

Unterhalb befindet sich ein Lagerraum, an der Decke ist ein großer Wasserfleck zu sehen. Die Versicherung schickte uns einen Sachverständigen, der mit der Kamera den Rohr von innen inspizierte , dann mußte eine Spiralen- und Wasserdurchspülung erfolgen. Der Sachverständige kam nochmal und stellte eine Verrutschung der Dichtung an der Muffe fest. Nun behauptet die Versicherung, das wäre keine Versicherungsschaden, weil kein Rohrbruch vorhanden wäre und wir müßten für den Schaden selber aufkommen , obwohl wir eine optimale Leitungswasserschaden-Versicherung abgeschlossen haben. Durch die Spiralreinigungen könnten die Muffen ja auch beschädigt werden. Wie sollen wir darauf reagieren und was ist unsere Chance, daß die Versicherung die Kosten übernimmt. Wir habe einige Policen bei der Versicherung.



...zur Frage

Ein Mieter verursacht in seiner Mietwohnung einen Wasserschaden wodurch die Wohnung darunter auch betroffen ist. Wer zahlt den Schaden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?