Hallo in die Runde! Hiiiilfeeeee Eine veraltete Küchen-Armatur in meiner Mietwohnung hat einen Wasserschaden verursacht-wessen Schuld ist dies (M oder VM)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist sehr wahrscheinlich schlichtweg niemands Verschulden - und somit bleibt nur die Frage, welche Versicherung ggfs. Deckung bietet und in welchem Umfang.

- In erster Linie ist hier die Gebäudeversicherung des Vermieters / der WEG in der Pflicht, so diese - wie eigentlich üblich - Leitungswasserschäden mitabdeckt. Denn es handelt sich um "nicht bestimmungsgemäß ausgetretenes Leitungswasser". Abgedeckt sind hier Schäden am Gebäude / Mietsache und Folgekosten für die Wiederherstellung.

- Für Schäden am Inventar hat man eine HR. Hat man die nicht, dann weiß man spätestens jetzt, warum sie sich gelohnt hätte.

Hast du die Armatur installiert oder beschädigt? Lag unsachgemäße Handhabung vor? 

Ansonsten sollte der Schaden der Versicherung des Vermieters gemeldet werden, der im Übrigen auch für die Reparatur usw sorgen sollte.

Des Eigentümers der Armatur.

FordPrefect 06.10.2015, 11:31

Nein. Kein Verschulden - keine Haftung.

0

Wenn die amatur von dir stammt ist es dein schaden, wenn sie von deinem Vermieter stammt sein schaden und wenn sie vom vormieter stammt dem sein schaden. Du musst aber nur zahlen wenn es deine ist, also wdnn sie zb vom vormieter ist dann kann dir der vermieter keine rechnung aufdrücken, der soll sich das geld dann vom vormieter oder der versicheru g holen

Was möchtest Du wissen?