Hallo, im Bekanntenkreis gibt es einen Apotheker. Müssen Apotheker grundsätzlich verschreibungspflichtige Mittel und deren Abgabe irgendwie nachweisen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn er das tut, macht er sich strafbar und kann seine Apotheke dicht machen. Er muss Buch über die Abgabe führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das dürfen die nicht . 

Deshalb auch die Bezeichnung " verschreibungspflichtig " . 

Sicher ließe sich das als selbstständiger Apotheker bis zu einer Menge vertuschen. 

Anders bei Btm Rezepten, die werden 3 fach gegengezeichnet. 

Sei bitte vorsichtig mit so Anschuldigungen, üble Nachrede kann für dich sehr unangenehm werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marieke2712
10.06.2016, 19:38

Ich beschuldige niemanden, mache mir nur Sorgen um eine Freundin, in deren Familie es Apotheker gibt.

0

Danke für das Sternchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es so, dass die Apotheke das Medikament erstmal bestellen muss und genau deshalb gehe ich stark von einer Eintragung aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?