Hallo ihr lieben, wenn Kindesvater wg. Unterhaltstitelunterschrift zum Jugendamt geht, muss er unbedingt alle Gehaltsnachweise der letzten 12 Monate vorlegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Jugendamt muss im Interesse des Kindes handeln - und zumindest dessen notwendigen Lebensunterhalt absichern.... Deshalb orientiert sich der zu zahlende Unterhalt am Einkommen des barunterhaltspflichtigen Elternteils - hier des Vaters - und dafür wird das gesamte Einkommen der letzten 12 Monate zugrunde gelegt.

kann stattdessen beim freiwilligen Gang des Kindervaters zum JA ein gewisser %-Satz welcher mit der Ehepartnerin vereinbart wurde tituliert werden?

Das wäre möglich, wenn dieser Satz wenigstens dem Mindestunterhalt für das Kind in seiner Altersgruppe entspricht.....

Einigen die Eltern sich auf einen höheren Betrag, als eigentlich mindestens gezahlt werden müsste, könnte dieser höhere Betrag (bzw. prozentuale Satz) tituliert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, er muß alles vorlegen.

Tituliert wird nach Düsseldorfer Tabelle und dafür braucht es die Gehaltsnachweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du benötigst die letzten 12 Gehaltsabrechnungen und die Jahresabschlussrechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?