Hallo ihr Lieben, so viele Probleme was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich möchte ungern hier mit dir darüber schreiben. Ich kann deine Familie und deine Freunde nicht einschätzen, ich kann dir nur von eigenen Erfahrungen berichten. 

In deinem Alter waren meine Eltern sehr sehr streng. Ich musste immer um 8 oder 9 zu Hause sein, während alle meine Freunde bis mindestens 10 wegbleiben durften. Mein Freund war ebenfalls ein Jahr älter, da hab ich mich heimlich mit ihm getroffen. Zu mir konnte ich ihn nicht einladen. Als es sp weit war, dass er auch mal bei mir war, hat er nur hasserfüllte Blicke und Ignoranz von meinem Vater bekommen. Auch was dein Problem mit dem Selbstwertgefühl angeht, kann ich gut nachvollziehen. Noch heute bin ich super unzufrieden mit mir. Ich trau mich nicht ins Schwimmbad, ich heule, wenn ich einen Film mit meinem Freund anschaue, in dem eine Frau nackt ist, weil ich mich dann hässlich und betrogen fühle. Und da gibt es noch vieles mehr, was ich nicht aufzählen möchte.

Doch eines hilft mir immer, so schwer es auch fällt: reden. Reden, reden, reden. Sag deinem Freund und deiner Familie und deinen Freund ganz genau was du fühlst, was du denkst und was du dir wünschst. Niemand kann dir in den Kopf schauen. Auch, wenn du dich verletzt hast, weiß vielleicht niemand den Ernst der Lage zu schätzen, weil sie nicht wissen wie man mit so einer Situation umgeht.

Dass der Psychologe dir nicht helfen konnte, ist wirklich sehr traurig und das tut mir Leid für dich. So eine Erfahrung sollte man mit professionellen ausgelernten Menschen, die dir helfen sollten, nicht machen. Doch davon lass dich nicht entmutigen. Du musst ja nicht zu einem Therapeuten, die Wartezeiten sind ja meist sehr lang. Wende dich doch erstmal an eine Jugendberatung, die gibt es vllt sogar in deinem eigenen Ort. Oder wende dich auch erstmal an einen Lehrer, dem du vertrauen kannst, wenn du mit deinen Eltern oder Geschwistern oder sonstigen Verwandten nicht darüber sprechen kannst. 

Eines muss ich aber auch noch loswerden: Nimm dir die Sache mit deinem Freund nicht so zu Herzen. So viel Probleme du auch noch mit ihm haben wirst- er wird sicher nicht dein letzter Freund sein. Du wirst bestimmt noch mehr Erfahrungen machen, die gut oder nicht so gut sind. Aber letztendlich wirst du mal jemanden finden, bei dem die alten Erfahrungen nur lächerlich scheinen. Ich sage nicht, dass du noch zu jung bist für solche Dinge, aber du bist eben auch erst 17 und viele Indizien sprechen auch nur dafür, dass die Eltern des Freundes oder auch deine eigenen Angst haben und sich Sorgen machen. 

Kommentar von MiCHelle0499
21.10.2016, 18:06

vielen Dank:) das du dir so Mühe geben hast .. es mag vielleicht für andere alles harmlos scheinen ... aber in mor passiert im Moment so viel . Selbst meine Mutti hört mir nicht mehr zu . Das einzige was sie sagt ist "such dir einen Psychologen ich kann dir nicht helfen". Mein Freund hat so wenig zeit für mich.. Meine Freunde wohnen alle so weit weg . Ich weiss nicht mit wem ich reden soll... Das ist alles so belastend .. ich will auch niemanden nerven mit meinen Problemen. Das kennst du sicherlich .. wenn ich reden hane ich das Gefühl mir hört keiner zu ... ich rede und rede und es kommt nur ein ok . Das hilft mir dann auch nicht . Normalerweise bin ich in solchen Sachen nicht so anfällig und auch nicht schwach . Ich kämpfe immer bis zum Schluss.. nur es ist schon soweit, dass ich mir selber weh tue weil ich nicht weiss was ich machen soll .. ich brauche Hilfe und das weiß ich . Nur die Angst wieder von einem Psychologen enttäuscht zu werden macht mir das ganze nicht einfacher ...

0

Was möchtest Du wissen?