Hallo ihr Lieben ich habe eine 2 Monate alte Katze, wisst ihr in etwa wie ich die Ernährung einer so kleinen Katze gestalten könnte.?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Gutes Futter (Gut=/=Teuer) ohne Getreide, Zucker und sonstigem Mist.

Fleischanteil sollte bei mindestens 60% liegen, keine "tierischen Nebenerzeugnisse" die auf der Zutatenliste ganz oben stehen, ein paar sind ok aber das Futter sollte aus Fleisch und Innereien bestehen (aber nicht zuviel leber) und nicht aus hühnerfüssen federn und sonstigen "tierischen Nebenerzeugnissen".

Eine babykatze darf soviel fressen wie sie will verteilt auf etwa 5 Mahlzeiten am Tag , mehr als 200g wird Sie am tag wahrsxheiblich nicht fressen.

Deine Katze sollte etwa 100g pro Woche zunehmen.

Mit 8 wochen kannst du ihr kleine Stücke rohes Geflügelfleisch oder rinderfleisch geben (auf keinen Fall rohes Schweinefleisch!! In rohem schweinefleisch können Krankheitserreger sein die tödlich sind)

Warst du schon beim TA?

Deine Katze braucht wahrscheinlich je nachdem wo sie herkommt eine floh und wurmkur (etwa 30euro beim TA), da deine Katze 8 wochen ist und schon beo dir zuhause, wird sie es benötigen da sie entweder vom Bauernhof kommt oder von einem "nicht-kastrierer" ein seriöser Züchter gibt katzen frühestens mit 12 wochen ab - die meisten erst mit 16. 

Später braucht deine Katze weniger Mahlzeiten, irgendwann dann nur noch morgens und abends das merkst du aber selber an ihrem Fressverhalten.

Die Fütterung muss regelmäßig sein zu bestimmen uhrzeiten nicht auf die Minute genau aber schon so auf die halbe stunde genau.

Als futter würde ich dir Carny kittten von Animonda empfehlen, Preis Leistungsverhältnis ist sehr gut. Kittenfutter ist eigentlich nicht notwendig aber mit carny kitten habe ich gute Erfahrungen gemacht.  Es gibt nstürlich viele gute Marken Grau, pure Nature etc. Je nachdem wieviel du ausgeben willst.

Alle marken die du im Tv siehst z.b Kitekat, Felix, whiskas und royal Canin sind Müll.

Alles was hier zum Thema 8 Wochen alt und Sozialisierung geschrieben wurde solltest du ernst nehmen.

Wird die Katze freigängerin?

Viele grüsse von mir und meiner Katze 

Meine Katze ist wesentlich jüngee als deine zu mir gekommen, allerdings nur weil es nicht anders ging.




 - (Katze, Katzen)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flowernine
17.10.2016, 06:17

Danke dir,die Katze lebt mit einer Katze zusammen und haben sich schon sehr aneinander gewöhnt. 

0
Kommentar von fmeydanli
22.04.2017, 14:56

hey, teuer ist nicht gut da ist immer der größte mist drin billige futter sind besser da es einfach gemacht wurde.Lese mal die Zutaten von einer billigen und einer teueren durch da ist nur 2% fleischanteil dreinn das ist ein mist

0

Wo hast Du denn ein so junges Kätzchen her?

Wenn es irgendwie geht, bringe es bitte noch für rund vier Wochen zurück zu Mutter und Geschwistern.

Danach kannst Du sie dann, zusammen mit einem Geschwisterchen, wieder zu Dir nehmen.

Sollte das aus einem echten Grund nicht möglich sein, vergesellschafte das Kätzchen unbedingt schnellstmöglich mit einem Artgenossen, jedoch nicht unter 12 Wochen alt.

Katzen sind hochsoziale Tiere, sie brauchen zwingend Kontakt zu Artgenossen, die Einzelhaltung von kleinen Katzen und von Wohnungskatzen muss man tatsächlich als Tierquälerei bezeichnen.

Z. B. hier kannst Du Dich darüber informieren:

.tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/

Katzen benötigen Nassfutter mit hohem Fleischanteil, ohne Zucker, Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse.

In den ersten Monaten dürfen Katzen davon so viel fressen, wie sie möchten. Anfänglich füttert man etwa fünfmal bis sechsmal am Tag, später reduziert man die Anzahl der Mahlzeiten schrittweise auf zwei Mahlzeiten täglich für ausgewachsene Katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sNouXHB
17.10.2016, 04:07

Eine sozialisierte Katze die erst mit 12 wochen getrennt wurde von ihrer Mutter,kann wenn Sie freigängerin wird nach der Kastration, alleine gehalten werden. Das ist keine Tierquälerei.

Da diese hier erst 8 wochen alt ist es bedenklich. Aber jede Einzelhaltung  mit tierquälerei gleichzusetzen ist nicht richtig. Tierquälerei ist etwas anderes.

0

Nassfutter mit mindestens 60% Fleischanteil, je mehr, umso besser. Falls du auch etwas für die Psyche der kleinen Katze tun möchtest, dann adoptiere einen Artgenossen für sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flowernine
17.10.2016, 19:30

So jetzt nochmal die Katze ist nicht alleine. Ich habe noch eine Katze die jetzt ein Jahr ist und die kleine Katze gibt sich sehr gerne mit ihr ab und beobachtet sie genau was die große Katze macht. War heute nochmal im Tierfachhandel und habe Futter besorgt was über 60% Fleischanteil hat. Habe auch noch Milchpulver gekauft,die Verkäuferin riet mir das ich Ihr das noch zusätzlich geben könnte,eben weil sie noch soo jung ist und die Mama sie nicht wollte.Hat denn hier irgendwer mit Milchersatz Erfahrungen gemacht ob gut oder schlecht?

0

mit 9 Wochen wird das Kätchen noch bei der Mutter säugen. Das ist das beste. Zusätzlich gib ihr Nassfutter mit einem mindest-Fleisch-Anteil von 60%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So jetzt nochmal, die Katze ist nicht alleine. Ich habe noch eine Katze die jetzt ein Jahr ist und die kleine Katze gibt sich sehr gerne mit ihr ab und beobachtet sie genau was die große Katze macht. War heute nochmal im Tierfachhandel und habe Futter besorgt was über 60% Fleischanteil hat.( Carny Kitten). Habe auch noch Milchpulver gekauft,die Verkäuferin riet mir das ich Ihr das noch zusätzlich geben könnte,eben weil sie noch soo jung ist und die Mama sie nicht wollte.Hat denn hier jemand Erfahrung damit gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf am besten Nassfutter für Junior Katzen. Das ist auf der Verpackung angeschrieben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezepussi
16.10.2016, 19:34

schwachsinn. In der Natur jagt Mutter-Katze auch kein Junior-Futter.

1

Was möchtest Du wissen?