Hallo ihr lieben, angeblich Fahrerflucht begangen, was nun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe auch mal unwissentlich Fahrerflucht begangen - als Beifahrer. Hab beim Aussteigen einen Spiegel gestreift. Bei uns war nix zu sehen.

Mir wurden bei der Polizei Fotos vorgelegt, auf denen die Farbe unseres Autos am anderen Spiegel zu sehen war - gab also nichts abzustreiten.

Das Verfahren wurde eingestellt gegen die Bezahlung von 20 Euro an den Geschädigten (der übrigens über 100 Euro haben wollte).

Das alles wurde ohneAnwalt geregelt.

Lass Dich also vom Anwalt beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise hat irgend jemand ein Auto beobachtet, welches einen Unfall verursacht hat? Marke, Farbe und Teile des Nummernschildes hat er sich gemerkt und der Polizei gemeldet. Nun werden die in Frage kommenden Halter gebeten, ihr Auto vorzustellen. An einem davon werden wohl Spuren einer entsprechenden Berührung festzustellen sein. Wenn es nicht Deines ist, ist doch alles in Ordnung. Besonders dann, wenn der Spiegel in Dortmund abgefallen ist, Du zum fraglichen Zeitpunkt jedoch in Münster unterwegs warst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunshinehun
10.11.2016, 15:44

Das Problem ist , ich war in dieser besagten Straße aber laut Polizei ist der Spiegel von dem Geschädigten Auto komplett abgefallen aber dann müsste doch an meinem Fahrzeug etwas erkennbar sein

0

Ob dein Auto beschädigt ist, ist völlig egal. Es geht um den Schaden an dem anderen Fahrzeug, den dein Auto angeblich verursacht hat. Ob das so war, kann hier Niemand sagen.

Wie es jetzt weitergehen könnte, wird dir der Anwalt morgen sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufjedenfall die richtige Entscheidung keine Aussage bei der Polizei zu machen. Im schlimmsten Fall eine Strafanzeige wegen fahrerflucht, den Schaden des anderen bezahlen. Aber wenn du keine Schäden an deinem Auto hast wird es schwer das zu beweisen für denjenigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ersteinmal abwarten. Ich denke das mit dem Anwalt war der richtige Schritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Polizei auch nur irgendwas auszusagen kann immer negativ sein.

Wenn es stimmt, dass Du von nix weißt, dann sagst Du nur das.

Wenn an Deinem Spiegel keine Schäden erkennbar sind, dann siehr es gut aus. Allerdings gab es wohl mindestens einen Zeugen.

Wenn es der Staatsanwaltschaft reicht erheben die Anklage.Je nachdem wie Dein Anwalt drauf ist einigt er sich ggf. mit dem Staatsanwalt auf eine Geldbuße gegen die das Verfahren eingestellt wird. Könnte so ab 300.- Euro aufwärts kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?