Hallo ihr da draußen! Aktuelles Thema:Flüchtlingspolitik Dtls. ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Ja 100%
Nein 0%

5 Antworten

Generell sollte man Flüchtlinge, eben vor allem Kriegsflüchtlinge aufnehmen und ihnen helfen.

Es ist einfach grausam, wie manche Leute hier Menschen, die vor Krieg und Zerstörung geflohen sind, behandeln.

Flüchtlinge sind engagierte Menschen, die sich hier eine Zukunft aufbauen wollen und arbeiten wollen und so auch unserer Wirtschaft helfen. (Natürlich gibt es immer Ausnahmen).

Allerdings sollte man, wenn Flüchtlinge Probleme machen, auch nicht so lange damit warten, sie zu Recht zu weisen oder notfalls auszuweisen. Aber ich denke nicht, dass Leute, die vor Krieg geflohen sind, nicht genau aufpassen, dass sie nichts falsch machen.

Also die Flüchtlinge sind kein Problem, das Problem ist, das Deutschland (und Österreich) mit dem Problem fast alleine gelassen werden. Wir müssen in Europa alle an einem Strang ziehen und die Flüchtlinge gerecht auf die Länder verteilen.

Dann klappt das auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Kriegsflüchtlinge ja .  wenn dabei alle gesetzlichen vorgaben erfüllt sind .  und warum ?  weil man menschen in not helfen sollte .  so wie es aber jetzt passiert ist nicht gut .  aber die politik tut ja schon was dagegen . es muss meiner meinung nach geregelter ablaufen .  aber wie gesagt die sind ja schon dabei etwas zu verändern .  und du hast nur nach kriegsflüchtlingen gefragt .  und da sag ich ganz klar ja .  aber die sollten nicht alle nach deutschland kommen .  es ist gesetzlich eigentlich schon geregelt wer in welches land flüchten kann und darf .   aber die gesetze werden einfach ignoriert .  das ist nicht gut .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Kriegsflüchtlinge aufzunehmen und auch ihre Familien(zumindest ihre Frauen und Kinder) nachkommen zu lassen, ist für mich eine humanitäre Pflicht. 

Und davon einmal abgesehen: Wenn die Integration gelingt- und sie kann gelingen- dann wird es auch für uns nützlich sein, die Flüchtlinge aufgenommen zu haben. Wir brauchen nämlich pro Jahr ein Wanderungssaldo von ca. 500 000 Personen, um den demografischen Wandel ausreichend auszugleichen. Die Flüchtlinge könnten eben solche Einwanderer sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
11.11.2015, 15:25

Eine Pflicht für die "Oberen 10000" sollte es sein, dass lieber Gelder verwendet werden sollen, damit wieder mehr Kinder geboren werden.

0
Kommentar von marswoman
12.11.2015, 03:18

Soviel blödsinn hab ich noch nie gelesen, weil flüchtlinge arbeiten wollen. Es gibt viel mehr einbrüche und vergewaltigungen aber dass wird in den medien nicht gezeigt weil dann ein zu hoher aufschrei im land wäre, und wir wieder als nazis dargestellt werden. Jeder 3 flüchtling ist selber schon straffällig geworden in ihren heimat land, und sowas lassen wir in unser land. 

Es hat ja gründe warum deutschland soviele flüchlinge aufnimmt die usa bombadiert die arbischen länder schon seit jahren und deutschland macht jetzt die tür auf, sie wollen mittels religion kriege verursachen, und wennst etwas aufmerksam wärst würd dir dass auch auffallen.

0
Ja

Ja man sollte helfen weil wenn ich in solch einer Situation wäre wollte ich auch hilfe bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens mal sind nicht die Flüchtlinge das große ptoblem sondern die europ. Staaten die die flüchtlinge quasi zu uns schicken. Wir müssen kriegsflüchtlinge aufnehmen, das steht so in unserem gg (glaub ich ^^').
Aber ich denke es sind zu viel, die flüchtlinge werden ungerecht in deutschland verteilt und wir können die deshalb nicht integrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?