Hallo, ich wurde beschuldigt, weil ich vor 2 Monaten unsere Küche verbrannt habe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auf die Umstände an, vorsätzlich gelegtes Feuer? Du bist strafmündig mit 14 Jahren. Deine Eltern haben im Normalfall nicht die Aufsichtspflicht verletzt, denn einen 14-jährigen kann man schonmal einige Zeit alleine und unbeaufsichtigt zuhause lassen, das darf man selbst schon bei einem viel jüngeren Kind und liegt individuell im Ermessen der Eltern, weil jedes Kind verschieden ist. Wie hast du denn das überhaupt hinbekommen? Eine Geldstrafe nur wenn du bereits eigenes Einkommen hast, ansonsten wäre es eine Strafe für deine Eltern und für dich hätte es keinen strafenden Effekt. Wenn es wirklich eine vorsätzliche Straftat war, wirst du wohl mit Sozialstunden bestraft.

Nein des war keine Absicht. Da am den Tag voll Stressig war und mein Kopf da voll durcheinander war, habe ich es vergessen und so

0

Ja aber wenn du nicht vorsätzlich Feuer gelegt hast sondern anscheinend irgendwas auf der Herdplatte vergessen hast, dann hast du weder eine Straftat noch eine Ordnungswidrigkeit begangen. Höchstens Schadensersatz muss gezahlt werden, das bedeutet in deinem Fall eine neue Dunstabzugshaube und was halt sonst noch so beschädigt wurde. Wenn du nicht so dürftig mit Infos umgehen würdest könnte man das auch besser einschätzen und dich beraten, eine Standpauke kriegst nicht das ist der Job deiner Eltern.

0

Die Höhe der Geldbuße hängt wird von Fall zu Fall entschieden.

Was auf dich zukommt steht auch in der Verordnung:

§ 27

Ordnungswidrigkeiten

1

Nach Art. 38 Abs. 4 LStVG

1

kann mit Geldbuße belegt werden, wer vorsätzlich oder fahrlässig den Vorschriften der §§ 3 bis 22 zuwiderhandelt.

Wird wohl eher die Eltern wegen Verletzung der Aufsichtspflicht treffen.

Ja, aber in dem Brief steht, dass ICH beschuldigt wurde, und nicht irgendwie meine Eltern

0

Was möchtest Du wissen?