Hallo, ich wurde am 16.02.17 mündlich gekündigt ich bin im 1 Lehrjahr gewesen und frage mich jetzt ob ich noch bis einem gewissen Zeitraum dort arbeiten muss?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Kündigung muß immer schriftlich erfolgen.

Wann hast Du Deine Ausbildung begonnen?

4 Monate

0

Also muss ich nicht mehr arbeiten gehen ich wurde wegen nicht ausreichender Leistung gekündigt, ich war zu schlecht für den Beruf

0
@ViktoriaundJan

Deine Kündigung ist unwirksam - Dein Lehrherr hätte diese unzureichende Leistung in der Probezeit bemerken und Dich dann auch während der Probezeit kündigen müssen. Jetzt besteht Dein Ausbildungsverhältnis weiterhin.

Und bevor Du nicht über alle Folgen dieser Kündigung Bescheid weißt solltest Du diese auch keinesfalls akzeptieren. ( Auch nicht wenn Du auf dieses Unternehmen keinen Bock mehr hast ).

Also gehst Du weiterhin zur Arbeit und teilst dieses Deinem Chef mit.

Läßt er Dich dann trotzdem nicht arbeiten, muß er Dich nachdem diese Kündigung nicht wirksam ist auch weiterhin bezahlen.

Können Deine Eltern erst einmal weiterhin Deinen Unterhalt tragen? ( Nicht abhängig von SGBII ? )

0
@ViktoriaundJan

eigentlich schon, diese Kündigung ist schlicht unwirksam - DIESE muss Schriftlich erfolgen - 

Links liest auch nicht! Wurdest du freigestellt; ist ne andere Geschichte

0

Ja alles kein Problem ich bin erst 17 Jahre alt wollte mich hier nur mal so informieren

0
@ViktoriaundJan

Jetzt kommt noch eines hinzu - die Kündigung muß auch Deinen Eltern gegenüber schriftlich ausgesprochen werden.

0

Vielen Dank für die tolle Aufklärung

1

Die Kündigung ist unwirksam weil du aus der probe zeit raus bist danach kannst nur gekündigt werden wen du zb klaust oder den Chef bzw. seine Familie  beleidigst oder Firmengeheimnisse Verräters. Außerdem  muss man nicht weiter arbeiten wen das eine fristlose Kündigung war  .bei einer fristgerechte aber schon .aber auch das steht im vertrag,

Mündlich - Unwirksam geh weiter dort arbeiten. 

Du kannst nur Schriftlich gekündigt werden, während der Probezeit sogar ohne Angabe von Gründen - so wie du es auch kannst Fristlos

Eine mündliche Kündigung zählt nicht.

Wirklich nicht? Wie ich es weiß kann man in der Probezeit direkt rausgeworfen werden ohne Angabe von gründen

0
@Recki123

stimmt schon - auch diese Kündigung ist nur Schriftlich gültig - nennt sich Fristlos

0
@Recki123

Kündigung bedarf der Schriftform. Es müssen da aber keine Gründe genannt werden.

0

Alles klar

0

Es gibt ja eine festgelegte Kündigungsfrist. Und bis zu deren Ende musst du da noch arbeiten (sofern du nicht noch Urlaubstage hast).
Eine Kündigung ist nur SCHRIFTLICH gültig. Insofern wirst du noch ein entsprechendes Schreiben erhalten mit den Terminen.


Mündliche Kündigung zählt einen feuchten Dreck schlicht Unwirksam

0
@peterobm

Das ist klar. Aber es ging ja überhaupt um die Frage, ob nach einer Kündigung noch gearbeitet werden muss.

0
@Tamtamy

Wo ist gekündigt worden!! nur mündlich - das zählt aber nicht. Sie muss weiterarbeiten steht auch bei mir

0
@peterobm

Tamtamy hat doch geschrieben, das nur schriftlich gilt!

Bei der Antwort wurde wenigstens die Kündigungsfrist berücksichtigt, nicht wie bei deiner Antwort, "fristlos" stimmt nicht!

0
@CraZyBarbie1

bei einer Fristlosen gibt es keine Kündigungsfrist - da jetzt bekannt ist, dass die Probezeit 4 Monate andauert, die sind um > damit gilt

Eine ordentliche Kündigung ist nach der Probezeit nicht mehr möglich.

1
@CraZyBarbie1

genau das ist nicht der Fall - nicht bei einer Fristlosen - während der Probezeit kann die von beiden ausgesprochen werden > Azubi sowie Arbeitgeber



Kündigungsfrist und Probezeit

Während der Probezeit gibt es keine Kündigungsfrist. Ausbilder können also von heute auf morgen ohne Kündigungsfrist die Kündigung aussprechen. Es besteht aber die Möglichkeit, freiwillig eine Auslauffrist zu gewähren. Auch wenn der Azubi als Arbeitnehmer in der Probezeit kündigen will, kann er dies ohne Kündigungsfrist kündigen.


so und nun du wieder ...



0
@peterobm

Okay, ich hab es nachgelesen 😉 du hast recht! Hätte ich wirklich nicht geglaubt.

Wie gut das unser Fragesteller nicht mehr in der Probezeit ist.

0

Was möchtest Du wissen?