hallo ich würde gerne (informatik) studieren und würde gern wissen ob mein Bildungsabschluss dafür ausreicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast zwei Möglichkeiten:

Du machst noch 1 Jahr Berufsoberschule bis zur Fachhochschulreife oder als Fernkurs über vibos.de .

oder

Du kannst Dich als "Beruflich Qualifizierter" bewerben mit 3 Jahren Berufspraxis nach der Ausbildung.

Es ist aber fraglich, ob Du damit in Informatik rein kommst. Die Zulassung für diese Leute erfolgt nur innerhalb einer sehr kleinen Sonderquote und bei Berwerberüberhang für diese Gruppe wählen die Hochschulen nach eigenem Ermessen aus. Wenn Du da noch nie was mit Informatik gemacht hast ? Ausserdem müsstest Du dir dann die nötigen Mathekenntnisse vorher noch aneignen.

Das ist echt mutig.

Ich habe mit 19 begonnen, Technische Elektronik an der Universität zu studieren.
Nach 5 Jahren Regelstudienzeit waren noch 42 % der Leute dabei, die mit mir zusammen angefangen haben.

Der Rest hat entweder selbst aufgehört oder musste leistungsbedingt aufhören. Eines der Fächer, die so richtig "aufgeräumt" haben, war Mathe.

Ich hoffe, du weißt auch genau, dass Informatik wirklich dein Ding ist - wenn du damit noch nie was zu tun hattest. 

Es gibt immer wieder Leute, die stellen sich unter einem Fach etwas vor, was dann zwar dazu gehört, aber von den anderen etwa 95% sind sie dann total enttäuscht. Aber du wirst dir bei der Entscheidung schon was gedacht haben.

Du solltest aber auch bedenken, dass der Lehrstoff und das Tempo auf junge Leute von Anfang - Mitte 20 ausgelegt ist.

Du bist jetzt schon fast 15 Jahre älter, dazu brauchst du erst mal ein Abi und dann sofort einen Studienplatz. Heißt, du bist vermutlich 36, wenn du anfängst zu studieren. Bei Durchhalten des Studiums (in Regelstudienzeit!) bist du fast 40.

Und dann bist du ein 40-jähriger Berufsanfänger, der mit den 25-jährigen um eine Arbeitsstelle konkurriert. Und da du keinerlei Berufserfahrung hast in dem Metier, wird das nicht leicht.

Neben dem Studium noch bei einem potentiellen späteren Arbeitgeber zu arbeiten, manchmal auch schon mit einer späteren Arbeitsplatzoption,  das schaffen die wenigstens, einfach weil die Anforderung in einer solchen Studienrichtung enorm sind.

Ich hoffe, du bist dir darüber im klaren.

Falls du das wirklich durchziehen willst - Hochachtung und viel Erfolg!

Die Handelsschule ist keine Fachoberschule, daher reicht es nicht.

Du müsstest nach Deiner Ausbildung noch ein Jahr auf eine FOS gehen. Da kannst Du Dir eine mit Informatik als Schwerpunkt suchen.

Und Du solltest Mathe ernst nehmen, das ist nämlich wichtig und sicher nicht leicht auf der Fachhochschule (University of applied science).

Kommentar von dompfeifer
07.10.2016, 22:43

Kaufleute werden nur bei kaufmännischen FOS (12. Klasse) zugelassen. Damit wird aber nicht die Studienfachwahl eingeschränkt.

0

Was möchtest Du wissen?