Hallo, ich wollte wissen, ob ich den Schadensersatz wirklich Zahlen muss?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass dir vom Vormieter schriftlich bestätigen, dass der Schimmel auch bei ihnen schon vorhanden war. Bringe, wenn möglich, in Erfahrung, ob der Vermieter vom Schimmel gewusst hat. Dann kann ggf. Schadensersatz wegen Täuschung geltend gemacht werden. Schließlich sind euch mit dem erneuten Umzug Kosten entstanden.

Dann zum Mieterschutzbund oder einem Anwalt. Den Aussagen entnehme ich, dass mit dem Vermieter nicht vernünftig zu reden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dringend einen Anwalt einschalten.

Oder Du wendest Dich an den Mieterschutzbund. Kostet zwar auch was, aber da kennt man sich aus. Und Dir wird auch ein Anwalt vermittelt, wenn es nötig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast leider ein bißchen viel falsch gemacht!

Wieso ziehst du aus, wenn du eine fristlose Kündigung bekommst??? Hast du dich mal darüber informiert, WANN ein Vermieter kündigen darf? Das geht (fast) so gut wie nie! Und wenn Feuchtigkeitsprobleme bestehen dann sind es zwar zu 90% Lüftungsmängel, aber dennoch kann es ja sein - und ist bei dir sogar wahrscheinlich - dass es Baumängel sind. Wenn letzteres zutrifft, mußt du keinen Schadenersatz leisten, bzw. der Vermieter müßte Schadenersatz leisten an DEINEN verschimmelten Sachen!

Habe ich das richtig verstanden: DEIN Zeuge hat den Verwalter auf den Schimmel aufmerksam gemacht??? Sorry, aber... wie blöd kann man denn sein?

Aber wenn du jetzt bereits aus der Wohnung ausgezogen bist, fällt irgendein Nachweis natürlich schwer! Du hast leider durch dein eigenes Verhalten viel schlecht gemacht. Du hast dir selber einen Elfmeter geschossen.

Naja... durch solche Dinge lernt man... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich nicht? Aber ohne Anwalt wird das schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?