Hallo ich wollte nur mal wissen welche Sprache am einfachsten ist. Spanisch, Latein oder Französisch?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe spanisch und ich liebe diese Sprache,daher ist es auch mega einfach für MICH.Es gibt kein einfach/schwer!
Mach einfach das,was dir am meisten gefällt und wofür du bereit bist zu lernen,dann wird das für dich einfach werden,da du motiviert mitmachst und später auch mal in den passenden Ländern mit anderen kommunizieren kannst:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier sollte man unterscheiden: bei den sprechenden Sprachen ist tendetiell Spanisch leichter als Französisch, da die spanische Aussprache sich an dem Schriftbild orientiert, während man im Französischen die Hälfte des Wortes nicht mit ausspricht. Zudem ist die Schreibweise auch nicht immer nachvollziehbar.

Latein spricht man nicht. Daher fällt schon mal ein Bestandteil des Lernens (die Aussprache, das aktive Anwenden) weg. Falls es sich um den Schulunterricht handelt, dann übersetzt man in der Regel auch nur Latein ins Deutsche und nicht umgekehrt. Daher beschränkt sich das Lernen auf Vokabeln und die Grammatik. Sprich weniger Arbeitsaufwand. Latein ist zudem sehr logisch und bietet die Grundlage jede andere romanische Sprache schneller zu erlernen und einfacheren Zugang zu erhalten. Wenn man Latein erst einmal beherrscht, kann man passiv Spanisch, Italienisch und Französisch teilweise lesen und begreifen.

Man sollte die Wahl auch von dem Zweck abhängig machen. Viele Berufssparten erwarten heutzutage neben Englisch eine weitere moderne Sprache auf hohem Niveau zu beherrschen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn viele meiner "Vorredner" behaupten, Spanisch sei leicht:

LEICHT ist in Wirklichkeit keine  Spache, sobald man über die Grundgrammatik der ersten 10 Stunden hinauskommt. Diejenigen, die Spanisch als "leicht" empfinden, haben Spanisch (Stichworte: indefinido, Konjunktiv, Pronomen usw) wohl noch gar nicht wirklich gelernt, sondern stehen noch auf A2 oder B1-Niveau.  In Bezug auf Aussprache ist Spanisch natürlich leichter als Französisch (aber wer kann schon das spanische r richtig?) .

Im Schulfach Latein braucht man nicht frei zu sprechen und keine Aufsätze (in lat. Sprache) zu schreiben - dafür aber enthält die Grammatik  z.T. extrem hohe Schwierigkeiten.

Wenn Du gerne sprichst und freie Texte schreibst, dann solltest du Spanisch oder Französisch wählen. Wenn Du gern Spachstrukturen analysierst und keine Problem mit dem Lernen von Deklinations- und Konjugationsendungen  hast und nicht so gern in der Fremdsprache redest, dann Latein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponensvogel
11.06.2016, 14:47

Doch. Englisch und Niederländisch beispielsweise sind für einen Deutschsprecher sehr leicht zu erlernen. Auch wenn man sich ein bisschen mit der Materie beschäftigt hat.

0

Französisch definitiv nicht.

Ich würde eigentlich auf Latein tippen, allerdings habe ich von Spanisch wenig Ahnung.

Spanischn hat allerdings viele parallelen zu Französisch, mit der Grammatik selbst hab ich mich aber noch nie beschäftigt und deshalb kann ich mich da nicht festlegen.

Fakt ist, Französisch ist es definitiv nicht. Entweder Latein oder Spanisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein ist meiner Meinung nach die einfachste, weil du dir so viel Ableitenkannst und du später auch Fachbegriff verstehst obwohl du diese noch nie zuvoor gehört hast.

Auch wenn man lateinisch nicht mehr spricht, ist es nur von Vorteil vorallem in Bezug auf andere Sprachen und Fremd/Fachbegriff diese zuerlernen. Zwar ist die Grammatk recht viel, doch nicht schwer zu lernen.

LG Hope

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde jetzt spanisch sagen weil französsch könnt ich noch nie und lateinisch versteht ich nicht ich bin italierin deswegen ist es auch einfacher für mich spanisch zu verstehen da dass eine ähnliche Sprache ist wie italienisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für eure Antwort, dass hat mir wirklich weiter geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte Französisch und Spanisch in der Schule und da kann ich sagen, dass Französisch einfacher ist. In Spanisch gibt es das Problem mit dem indefinido in der Grammatik. Sprich es gibt eine Zeit mehr, die man beachten muss als in Französisch. In Spanisch gibt es glaub auch mehr unregelmäßige Verben.

Latein hatte ich nie. Deshalb kann ich dazu nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

latein.

ist logisch, einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?