Hallo, Ich wollte fragen, falls man eine Rechnung bekommt, die von Juni 2012 stammt, was soll man damit?

14 Antworten

Da versucht noch jemand kurz vor knapp Kasse zu machen. Selbst wenn die Rechnung richtig wäre solltest Du niemals mehr etwas in diese Richtung unternehmen. Keine Telefonate, erst Recht keine Schriftstücke mehr. Nicht mit der Inkassobude und nicht mit Bon Prix.

Sie müssen vor Ablauf der Verjährung am 31.12.2015 schon einen Mahnbescheid schicken. Einfache Erinnerungen, Mahnungen etc. nutzen ihnen nichts.

Sollte wirklich ein Mahnbescheid kommen musst Du wissen was Du tust. Wenn Du Dir sicher bist das die Rechnung ungerechtfertigt ist lege Wiederspruch ein. Ansonsten zahle den Rechnungsbetrag mit einem angemessenen Aufschlag für Gebühren und Zinsen, den restlichen Mondgebühren der Inkassobude solltest Du allerdings widersprechen.

Fordere erst mal den Beweis an. Eine Kopie der Rechnung. Wenn da nix kommt, ist diese Forderung auch nicht berechtigt. Das ist momentan eine Masche von dubiosen Inkasso Firmen. Ggf. würde ich sogar einen Anwalt einschalten.

Wenn du nichts von einer offenen Rechnung weißt, dann kannst du getrost erst mal ganz in Ruhe abwarten.

Nur wenn ein gerichtliches Mahnverfahren angestrengt wird, musst du reagieren.

Wäre nicht das erste Inkasso Unternehmen, das mit Betrugsmaschen versucht Geld zu bekommen, das ihnen gar nicht zusteht.

Da gibt es auch namhafte große Unternehmen, die seit Jahren so arbeiten.

Insoweit rate ich immer, wenn du dir sicher bist, dass keine offene Rechnung besteht, zur Polizei zu gehen und Strafanzeige wegen Betrugs und räuberischer Erpressung zu stellen.

Wenn bei der Staatsanwaltschaft mehrere solcher Anzeigen eingehen, werden die da dann sehr schnell aktiv.

Inkasso droht wegen offener Rechnung

Habe ein großes Problem. Hatte im November was bei Douglas bestellt und durch Weihnachten und Silvester vergessen die Rechnung zu überweisen. Nach 5,6 Wochen ist es mir eingefallen und habe sofort den Kundenservice darüber informiert und ihnen geschrieben das ich die Rechnung beglichen habe. Das war am 24.1 - darauf kam dann unfreundlich zurück das es ihnen egal sei, das sie am 21.1 das Inkasso eingeschaltet haben und ich mit denen das bitte regeln sollte. Sie hätten mir angeblich 3 Mahnungen zukommen lassen auf die ich nie reagiert hätte. Ich will niemanden was vor machen. Aber diese 3 "Mahnungen" habe ich nie bekommen und aufgrund auch dessen vergessen.

Gut, erst dacht ich mir ach das Inkasso schreiben ist eh erst dann gültig wenn's ankommt. Am 1.2 kams dann an, da war die Rechnung aber schon seit ner Woche bezahlt.

Jetzt habe ich denen ein schreiben geschickt wo drin steht das ich denen untersage meine Daten weiter zu geben und den Kontakt per Telefon untersage und ich Widerspruch gegen die "Bearbeitungsgebühren" einlege, das ging am 15.3 raus ... Heute kam ein schreiben vom Anwalt das ich das Zahlen muss sonst geht es vor Gericht und das wird sehr hohe kosten auf sich haben.

Ich verstehe das nicht, Douglas stellt sich stur und bezahlt die Rechnungen nicht und gesteht noch nicht mal ein das die Mahnungen nie angekommen sind. Ich meine dürfen die überhaupt das Inkasso einschalten wenn keine Mahnungen angekommen sind??

Ich habe erst gedacht naja komm Inkasso die Nerven ja oft und versuchen dir Angst zu machen damit du das Geld schnellst möglichst überweist.... vorallem weil es für doch rechtlich nicht okay ist, mir keine Mahnungen zu schicken.

Ist das rechtlich überhaupt erlaubt ?? Wenn am 23.1 das schreiben erstellt wurde um am 24.1 die Rechnung beglichen wurde das schreiben aber erst am 1.2 ankam. Gilt das ?? Oder hat sich das nicht überbrückt.

...zur Frage

Ist die Rechnung noch offen von Inkasso?

Hallo. Eben war ich auf meine alte e Mail die ich seit Jahren nicht mehr benutze..
Habe mir also eben E-Mails angeschaut und bin auf eine gestoßen von Inkasso.
Es ging darum das ich damals mich in einem Portal angemeldet hab ( war jedoch erst 12 und habe alles geglaubt wenn da stand kostenlos)
Und irgendwie hatte ich dann damals eine E-Mail von Inkasso habe aber zurück gemailt das ich mich da nicht anmelden wollte usw.

Nun. Das war 2012 und bis heute habe ich aber kein Brief zuhause bekommen oder sowas.
Kann da noch was passieren? Ich wollte Sicherheit morgen anrufen aber ist das notwendig? Immerhin ist das Jahre her.
Habe auch nur damals 2 E-Mails von Inkasso bekommen und da haben die mir ein pdf gesendet von der Rechnung.. ich Blende es hier alles ein was ich damals bekommen hab.

Habe jetzt Angst weil ich so ein Mensch bin der keine Schulden oder sonstiges mag.
Nicht das in paar Jahren ein Brief kommt mit einer großen Rechnung kommt..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?