Nach sechs Tagen Krankenhausaufenthalt 30 % der Kosten selbst bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ja, deine versicherung kennt sich da aus. hier weiss niemand worum es genau geht. privat versichert, freiwillig versichert, gesetzlich versichert. igel-leistungen in anspruch genommen?

Hallo,

man kann deine Frage nicht pauschal beantworten, weil man nicht weißt:

1. was das für eine Versicherung ist (gesetzlich oder privat!)...

2. was du für einen Vertrag hast

3. ob du dich in einem Privatzimmer verlegen lassen hast

4. ob du Chefarzt Betreuung/Behandlung hattest, usw..

Du solltest deinen Vertrag nochmals durchlesen, falls du privat versichert bist.

Wenn du gesetzlich versichert bist, rufe am besten deine Krankenkasse an!!!

Emmy

Bist du gesetzlich oder privat versichert?

Bei der gesetzlichen KV müsstest du normalerweise nur die 10 Euro Eigenanteil pro Tag zahlen.

Bei der privaten KV können durchaus Selbstbeteiligungen vereinbart sein, durch die du dann weniger Beitrag zahlst.

Weswegen warst du denn im KH?

Was für eine Versicherung?


Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt solche Kosten, man muss nur pro Tag eine Zuzahlung leisten (falls man nicht befreit ist). Hat man extra leistungen beansoprucht, können die natürlich auch extra kosten.


Das weisst im Endeffekt nur Du, nicht wir- und es sollte ja auch im Brief stehen.




 kennt sich da jemand aus?

Aber klar doch: Dein Versicherungsvermittler müsste deine Verträge kennen und kann dir deine Frage beantworten.

Die Begründung findest du im Brief. Ohne Details kann man dir da nicht helfen. Frag deine Krankenkasse warum.

Kann es sein, dass du diese 30 % bei der Beihilfe geltend machen musst?

Oder hast du als "Nichtbeamter" einen Tarif mit 30 % SB? Dann kannst du froh sein, dass das jetzt keine Herzoperation war.

Du lieferst zu wenig Informationen um deine Frage beantworten zu können.

Was möchtest Du wissen?