Hallo, Ich und ein Freund von mir haben einen sogenannten Prank gedreht. Ja es war dumm, und wir bereuen die Tat sehr. Nun wurden wir angezeigt wegen Nötigung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Zivilprozeß, auf den Ihr Euch schon mal einstellen könnt, wird interessant.

Wenn sich der unschuldige Passant in psychiatrische Behandlung begibt und ein Trauma diagnostiziert wird, das eine Berufsunfähigkeit oder eingeschränkte Berufsfähigkeit oder sonstige Beeinträchtigungen seines Befindens feststellt, zahlt Ihr die Behandlung durch den Klapsendoktor und an dn Mann für den Rest seines Lebens.

Wie leicht man heutzutage eine psychische Störung diagnostiziert bekommt, könnt Ihr hier auf gutefrage live und in Farbe nachlesen: zum Beispiel jedes tumbe Teeniemädchen, das nicht das essen mag, was Mutter auf den Tisch stellt, hat plötzlich eine "Eßstörung" und rennt zum Klapsendoktor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fitbytom 12.09.2016, 16:53

Vielleicht noch zur Ergänzung. Ich habe das Video auf Youtube hochgeladen, und dann als es bekannt wurde runtergenommen. Ich habe die Waffe nicht gehalten, auch nicht gefilmt. Muss ich mit dem gleichen Strafmaß rechnen?

0
eni70 12.09.2016, 17:10
@Fitbytom

Was war denn dann deine Rolle dabei? Durch das hochladen hast die Persönlichkeitsrechte verletzt.... Mann o Mann, da habt ihr ja richtig zugelangt und das mit 23! Auf Antrag wird das Jugendamt prüfen, ob ihr unreif genug seid und nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden könnt (so in D).

0
Fitbytom 12.09.2016, 17:27
@eni70

Ich habe das Video hochgeladen und im Video danach über den "Prank" geredet. Bin aber ebenfalls wegen Nötigung angezeigt.

0

ihr werdet nichts in gefängnis kommen. da ihr anscheinend noch nicht straffällig oder anderweitig polizeibekannt seid und ihr nicht mit der absicht gehandelt habt, ihm schaden zuzufügen, denke ich nicht, dass was großes auf euch zukommen wird, aber holt euch einen anwalt und klärt das mit ihm ab. euer alter spielt allerdings auch eine große rolle dabei.

wie gesagt, holt euch einen anwalt, den braucht ihr nun sowieso. der kann euch näheres sagen und euch behilflich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fitbytom 12.09.2016, 16:44

Wir sind 23 und 22 Jahre alt. Wir haben auch auf Video wo man deutlich erkennt dass er gelächelt hat und "passt schon" gesagt hat.

0
leylay94 12.09.2016, 16:51
@Fitbytom

ich weiß nun nicht, wie das in österreich ist, aber in deutschland zb dürfte dieses video wahrscheinlich nicht als beweismittel gentutzt werden, weil ihr bestimmt nur ihn gefilmt habt und nicht auf einen platz mit vielen menschen drumherum. wegen der persönlichkeitsrechte, dürfte man es vor gericht nicht verwenden.

und ihr seid schon deutlich über 18, das heißt, es könnte sein, dass der richter sagt, dass ihr eigentlich hättet wissen müssen, zu was das führen kann. aber es kommt ehrlich darauf an, was ihr vor gericht aussagt und was der typ aussagt und ob der richter das als "spaß" versteht und auch unter welchem vorsatz ihr nun eigentlich angezeigt wurdet. wegen körperverletzung ? wenn ja, war diese ja nicht vorsätzlich, also ich denke, ihr kriegt höchstens eine geldstrafe, vielleicht auch sozialstunden oder sonstiges aber ins gefängnis kommt ihr nicht, das kann ich euch eigentlich schon sicher sagen.

nur holt euch bitte einen anwalt, so schnell wie möglich. so wird das ganze nicht nur schneller bearbeitet, sondern ihr habt dann einen fachmann der euch mit dem wissen über die aktuelle gesetzeslage entsprechend vor gericht verteidigen kann.

0
Fitbytom 12.09.2016, 17:00
@leylay94

Wir wurden wegen Nötigung angezeigt. Wir haben ihn gefilmt, aber eine Frau ist mit einer Pferdekutsche vorbeigefahren, die den Fall auch gemeldet hat. Im Video sieht man deutlich, dass er gelächelt hat, denn er behauptet er habe nichts gesagt und stand unter Schock..

0
Fitbytom 12.09.2016, 17:00
@Fitbytom

Vielleicht noch zur Ergänzung. Ich habe das Video auf Youtube
hochgeladen, und dann als es bekannt wurde runtergenommen. Ich habe die
Waffe nicht gehalten, auch nicht gefilmt. Muss ich mit dem gleichen
Strafmaß rechnen?

0
toomuchtrouble 12.09.2016, 17:04
@Fitbytom

Ich mach mal den den Advocatus diaboli:

Ich vermute einmal, dass Ihr Euch für diese super-durchdachte Aktion nicht unbedingt einen albanischen Kickbox-Champion, sondern irgendeine harmlose Deix-Figur (http://pictures.abebooks.com/SEIFFERTUNDMEDEKE/17494151498.jpg) ausgesucht habt. Wenn z.B. dieser 68-jährige Post-Pensionist im ersten Moment, weil er schlicht Angst vor Euch hat, "passt schon" sagt und er ganz stinknormale posttraumatische Erlebnisse hat, wird es trotzdem auf eine Einstellung/Diversion hinauslaufen. Die Auflagen werde allerdings erheblich sein. Die Gerichte greifen mittlerweile ganz gern durch.

Über Feinheiten entscheiden letztlich Erscheinungsbild und der generelle Eindruck, den alle Beteiligten machen. Da Ihr vermutlich ziemlich armselige spätpubertäre Großmäuler seid, nehm ich aus Anwaltsperspektive lieber den Passanten als Nebenklagevertreter als 2 spätpubertäre Vollpfosten.

1

(1) Wer einen anderen mit Gewalt oder durch gefährliche Drohung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.

So steht im Ö Gesetz §105

Kommt natürlich auf euer Alter zum Tatzeitpunkt an. Schadenersatz wird in einem Zivilprozess geklärt. Dazu kommen die Geruhst-und Verfahrenskosten,a also nicht zu knapp! Dumm gelaufen, kann man da wohl sagen.

Hoffe eure Eltern sind gut versichert, wenn ihr noch minderjährig seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
n3kn2dhr 12.09.2016, 16:51

Sie sind 22 und 23, wenn ich das oben richtig gelesen habe. Also in jedem Fall alt genug, vorher auch mal nachzudenken und nicht jeden Mist aus Youtube nachzumachen.

0

Ich hoffe doch sehr, dass Vaterstaat eure Dummheit angemessen bestrafen und das im Zivilverfahren ein hohes Schmerzensgeld für das Opfer festgesetzt wird.

Es zeigt sich immer wieder: Dummheit muss bestraft werden!

Was ist eigentlich das angeblich lustige, in einer Zeit mit (beinah) Anschlägen, seine Mitmenschen derart zu erschrecken und dieses Quatsch auf eine Video-Plattform zu veröffentlichen?

  • Fehlende geistige Reife?
  • Empathielosigkeit?
  • Verstand mit Alkopop versoffen?
  • Keine Medienkompetenz vorhanden?
  • Langeweile von Gören, denen es anscheinend zu gut geht?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr bedroht wen, sagt dann haha Witz.. und meint, der sagt jetzt nichts anderes als Bassd scho?

Und "behauptet" natürlich nur. Na klar.

Dumm muss einen auf den Deckel kriegen, natürlich habt Ihr dem Mann nen riesen Schreck verpasst.

Knast wohl nicht, aber was,w as Euch zum Denken bringt, sit als Strafmass definitiv drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fitbytom 12.09.2016, 16:42

Wir haben das auf Video wo er gelächelt hat und "Passt schon" gesagt hat.

0

Verstoß gegen das Waffengesetz könnte auch noch dazu kommen, weiß nicht wie das in AT geregelt ist mit Anscheinswaffen, ich nehme mal an war ne Softair?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fitbytom 12.09.2016, 16:45

Ja, es war eine Softair mit Abs Sicherung . Ne Plastikwaffe,

0
eni70 12.09.2016, 16:57
@Fitbytom

Das wird nichts nützen, denn oft sind die täuschend echt und für die Bedrohung unwichtig, denn die bestand ja tatsächlich. Jungs, das sieht übel aus. Bind avon ausgegangen, dass ihr einen Anwalt habt, wenn nicht, dann mal los.

0
ThommyGunn 12.09.2016, 17:01
@eni70

Es geht darum, ob ein etwaiger Gesetzesverstoß extra dazu kommt.

0

Was möchtest Du wissen?