Hallo, ich überlege mir demnächst eine neue Enduro für den Wettbewerb. Was ist besser die GasGas EC 125 oder die KTM EXC 125, kann mich nicht entscheiden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei GasGas wird zwar die Versorgung mit Ersatzteilen gewährleistet, jedoch wird 2016 wohl kein neues Modell kommen (2017 eher auch nicht). Die Spanier sind nämlich pleite und suchen nach Partnern und Investoren. Trotz alledem hab ich mich beim testen auf der GasGas immer wohlgefühlt. Das trifft aber auch auf Ktm, Sherco, Beta und Co zu. Bei der Sherco sollen die Federelement (wie bei Beta und GasGas) allerdings nicht besonders sprungtauglich sein. Da MX - Parcours jedoch immer häufiger bei Enduro - Wettbewerben eingesetzt werden, ist das schon relativ wichtig. Klar du wolltest ne 125iger aber es gibt viele 250 4 Takt - Modelle die sich handlicher, kraftsparender und ruhiger fahren lassen, als die 2 - Takt Modelle im Bereich 125 ccm. Bin zum Beispiel auch mal die Yamaha WR 250f von einem Bekannten Probe gefahren und muss sagen, dass die sich sehr agil bewegen lässt. Die Federelemente sprechen nach meinem Empfinden auch sehr gut an (MX - Strecke Lugau). Ich konnte sie jedoch nicht auf ihre Enduro - Eigenschaften prüfen... Ich würde (wie die anderen es schon sagten) ein paar Wunschmodelle testfahren und mich dann entscheiden. Gruß Alex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansHuber1337
19.02.2016, 15:35

Bei mir ist der KTM Händler halt im nächsten Dorf ;-)

0

Eigentlich kann man gar keine 125er empfehlen.  In der FIM Enduro 1 Klasse fahren inzwischen fast alle 250er 4t. Weil die einfach besser gehen.

Und wenn du nicht an die FIM Klassen gebunden bist ist jedes ccm mehr Gold wert.  Gerade als Trialer wirst du jubeln wenn du nach der Quälerei auf so ner 125 mal ne 200er ausprobierst. Die 125er haben einfach nen viel zu schmalen und zu hoch angesiedelten Drehzahlbereich. Da fehlt komplett das nutzbare Drehmoment. 

Zur Marke, die KTM sind Allrounder die eigentlich mit jeden Fahrer unter jeden Bedingungen ein brauchbares Ergebnis bringen. Bei Beta und GasGas merkt man den Trialhintergrund. die schlagen sich auf der MX Strecke und in schnellen Sektionen nicht ganz so gut, aber Punkten dort wo es echt krass wird. die meisten Crosser fühlen sich auf der KTM wohler, die meisten Trialer bevorzugen die Südländer.

Das alles sind aber Nuancen. In den weit verbreiteten Hubraumklassen gibt es unter den Sportmarken kein schlechtes Motorrad.

Nur wenn du CrossCountry fährst solltest du KTM meiden. Du findest einfach   beim Le Mans Start dein Mopped manchmal nicht , weil da alle gleich aussehen ;o)

Vorteil bei KTM ist natürlich , wenn so viele das gleiche Mopped fahren, bekommst du auch wirklich überall Ersatzteile. Es gibt praktisch kein Provinzrennen mehr bei dem KTM ned nen Rennservice hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansHuber1337
19.02.2016, 17:09

Also würdest du sagen, dass GasGas geeigneteter für mich ist?

0

in welcher Klasse und welcher wettbewerb soll es denn sein. dann kann man dir auch  bessere angaben machen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansHuber1337
18.02.2016, 19:14

125ccm und Enduro also Im Wald, in den Bergen usw. Kein Moto-Cross

0
Kommentar von HansHuber1337
18.02.2016, 20:04

Fahre ja schon im Verein zwar Trial aber bin in einem Motorsport-Verein, werde dann aber mal fragen ob ich die ein oder andere Enduro testen darf

Danke für die Antwort:-)

0

KTM is super, jedoch auch dementsprechend der Preis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansHuber1337
18.02.2016, 19:11

Aber auch besser als GasGas oder ähneln sich die Motorräder

0

Was möchtest Du wissen?