Hallo ich suche hilfe bei Thema Strom... Meine Mitbewohnerin hat mehrere Monate kein Strom gezahlt(2er WG), Und vor ein paar tagen hat der Anbieter den zähler?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem mit dem Wechsel auf Dich ist, dass der Anbieter davon ausgeht, dass ihr das nur macht, um wieder Strom zu bekommen ohne die Schulden zu zahlen. Und ganz Unrecht haben sie nicht .... immerhin zieht der Vertragspartner ja nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Dich kann man nicht haftbar halten für die Schulden Deiner Mitbewohnerin.

Du hast vielmehr ihr gegenüber den Anspruch, Strom benutzen zu können, wie es im Mietvertrag geregelt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mepeisen 01.07.2017, 07:21

Völlig korrekt. Der Stromanbieter mag das vielleicht gerne so haben, damit erzwingen, dass du für ihre Schulden aufkommt. Aber zulässig ist das nicht.

Versuche, ggf. bei einem anderen Anbieter einen Stromvertrag abzuschließen. Sollte der bisherige das verweigern, hilft ggf. nur der Gang zu einem Anwalt und dann vor Gericht. Das kannst du dem bisherigen Stromanbieter schon einmal ankündigen.

Die Frage ist, wie viel Stress du haben willst. Denn: Es wird immer wieder mal Probleme geben. Diskussionen, was wem genau gehört, sollte wegen ihr ein Gerichtsvollzieher kommen usw. Auch wenn du das mit dem Strom durchsetzen könntest: Die Frage ist, ob ein Umzug nicht doch besser wäre.

0

Auf wen laeuft der Vertrag mit dem Stromanbieter? Nur auf deine Mitbewohnerin oder auf euch beide gemeinsam?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vikingroyal007 30.06.2017, 12:10

Auf die Mitbewohnerin. Mir wurde aber gesagt das auch wenn ich jetzt den Mietvertrag auf mich wechle. Und ich den Stromanbieter wecheln werde. Wird der strom sowieso nicht eingeschaltet bevor es nicht bezahlt worden ist.

0
augsburgchris 30.06.2017, 12:13
@Vikingroyal007

Dann soll sie den Strom abmelden und du meldst für das Mietobjekt Strom an. Wenn du ausziehst meldest du deinen Strom ab und sie hat bis dahin Zeit abzubezahlen und wieder Strom anzumelden. 

1
augsburgchris 30.06.2017, 12:15
@Vikingroyal007

Das ist Quatsch. Neuer Mieter, neuer Vertrag. Nur weil der neben mir schwarzfährt, muss ich ja auch keine 60 Euro zahlen.

1

Auf wen läufte denn Vertrag mit dem Stromanbieter. Du hast natürlich die Möglichkeit selber für das Mietobjekt Strom anzumelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vikingroyal007 30.06.2017, 12:13

Auf die Mitbewohnerin. Mir wurde aber gesagt das auch wenn ich jetzt den
Mietvertrag auf mich wechle. Und ich den Stromanbieter wecheln werde.
Wird der strom sowieso nicht eingeschaltet bevor es nicht bezahlt worden
ist.

0

Naja, wenn sie den Vertrag mit dem Stromanbieter hat, muss sie zahlen.

Leider hast du jetzt aber keinen Strom und wenn sie nicht zahlt, wird sich das so schnell auch nicht ändern.

Da ist wohl umziehen angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?