Hallo ich soll Kaltakquise durchführen was kann mir dabei passieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, korrekt: Kaltakquise ist verboten.

Dein Chef ist ja ein Held.. hier hat letztens wer sogar im offiziellen Sonntagsblatt ganz offen "suchen telefoniesten für Kaltakquise" eine Stellenanzeige geschaltet.

Ich dacht, ich fall vom Glauben ab.

ER ist auf jeden Fall haftbar, was beim telefonisten selber ist, weiss ich nicht.


Aber jedenfalls hat der Dich ja echt gelinkt, Büroarbeit uind Kaltakquise ist nen großer Unterschied.


ich würde kündigen. Ein seriöser Arbeitgeber verlangt vons einen Angestellten nichts,w as gegen Gesetz verstößt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
03.11.2015, 13:07

Ja, korrekt: Kaltakquise ist verboten.

So generell ist das falsch - jedenfalls, was den gewerblichen Bereich angeht!

Es kommt - wie immer - auf die konkreten Umstände an! Ganz grob gesagt: Wenn der "Kaltakquisiteur" davon ausgehen kann, dass beim Angerufenen ein grundsätzliches Interesse an einem Produkt, einer Geschäftsbeziehung bestehen könnte (B2B-Verkauf), und wenn die telefonische Kontaktaufnahme der übliche und gebräuchliche Wege ist, dann ist die Kaltakquise nicht verboten.

Wir wissen nicht, ob es im fraglichen Fall um Kaltakquise bei Privatpersonen oder Gewerbetreibenden geht.

1

Deinem Chef passiert in erster Linie was. Lehne doch die Arbeit ab. er kann dich nicht dazu zwingen. Such dir einen seriösen Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?