Hallo ich soll Kaltakquise durchführen was kann mir dabei passieren?

2 Antworten

Ja, korrekt: Kaltakquise ist verboten.

Dein Chef ist ja ein Held.. hier hat letztens wer sogar im offiziellen Sonntagsblatt ganz offen "suchen telefoniesten für Kaltakquise" eine Stellenanzeige geschaltet.

Ich dacht, ich fall vom Glauben ab.

ER ist auf jeden Fall haftbar, was beim telefonisten selber ist, weiss ich nicht.


Aber jedenfalls hat der Dich ja echt gelinkt, Büroarbeit uind Kaltakquise ist nen großer Unterschied.


ich würde kündigen. Ein seriöser Arbeitgeber verlangt vons einen Angestellten nichts,w as gegen Gesetz verstößt.


Ja, korrekt: Kaltakquise ist verboten.

So generell ist das falsch - jedenfalls, was den gewerblichen Bereich angeht!

Es kommt - wie immer - auf die konkreten Umstände an! Ganz grob gesagt: Wenn der "Kaltakquisiteur" davon ausgehen kann, dass beim Angerufenen ein grundsätzliches Interesse an einem Produkt, einer Geschäftsbeziehung bestehen könnte (B2B-Verkauf), und wenn die telefonische Kontaktaufnahme der übliche und gebräuchliche Wege ist, dann ist die Kaltakquise nicht verboten.

Wir wissen nicht, ob es im fraglichen Fall um Kaltakquise bei Privatpersonen oder Gewerbetreibenden geht.

1

Deinem Chef passiert in erster Linie was. Lehne doch die Arbeit ab. er kann dich nicht dazu zwingen. Such dir einen seriösen Job.

Darf ein Vermieter einen Mieter bei den Meldebehörden abmelden, obwohl dieser noch in der Wohnung wohnt?

Hallo ersteinmal und danke an diejenigen die sich die Zeit nehmen sich der Frage anzunehmen. Ich habe die Frage hier gestellt weil ich beim selbst recherchieren keine aktuellen Beiträge zu dem Thema gefunden habe. (Und Gesetzeslagen neigen dazu sich bekanntlich ab und an einmal zu ändern)

Die Frage an sich steht bereits im Titel, doch wollte ich dazu auch gerne einmal ein wenig Hintergrundwissen geben;

Ich wohne zusammen mit meinem Lebenspartner seit 4 Jahren in ein und derselben Wohnung und wir haben mittlerweile eine recht lange Geschichte an "Kriegsführung" (bitte nur als Metapher betrachten) gegen unseren Hausbesitzer/Vermieter. Der Ursprung dessen liegt in einem Wasserschaden (tropfendes Wasser von der Decke) und daraus resultierender Schimmelbildung, aufgrund derer wir die Miete gekürzt haben. Seit dem kam nie auch nur ein Brief oder eine EMail an uns um uns mittzuteilen wann denn eventuelle Bauarbeiten von statten gehen könnten, stattdessen wird schon länger versucht uns mit (nicht ganz so legalen) Methoden aus der Wohnung zu kriegen. (Strom abstellen, Sicherung kappen, Haustürschloss austauschen ohne das wir einen Schlüssel dafür erhalten haben, Drohungen und sogar Körperverletzung)

Nun denn, ich wollte heute meinen Personalausweis erneuern, da mich die Polizei bei der letzten Anzeige, die ich gestellt habe darauf hingewiesen hat das dieser abgelaufen ist. Beim Einwohnermeldeamt durfte ich dann zu meiner Überraschung feststellen das der Hauseigentümer mich ganz einfach dort abgemeldet hat und ich nun ofiziell ohne festen Wohnsitz bin. Im Mietvertrag stehe ich als Untermieter, falls dies für den Fall entscheidend sein sollte. Auf Anfrage hat mir das Einwohnermeldeamt auch den Grund der Abmeldung mitgeteilt, angeblich sei die Wohnung nicht für 2 Personen ausgelegt... obwohl ich, wie bereits erwähnt seit 4 Jahren dort nun schon wohne und sich an der Wohnung selbst rein gar nichts geändert hat.

...zur Frage

Seit November kein Warmwasser mehr, Vermieter abwesend

Kalt duschen ist keine Option, da das Wasser so kalt ist, dass es schmerzt.

Seit November haben wir nun schon kein warmes Wasser mehr, auch keine Heizung, wir heizen mit Gas und die Gastherme scheint einen schweren Mangel zu haben. Beim Einzug hat uns der Vermieter die Nummer eines Kollegen gegeben, der offenbar kostenlos die Gastherme repariert, wenn was nicht funktioniert. Gleich am Tag des Einzugs funktionierte sie schon nicht, was aber schnell behoben wurde. Dann, nur wenige Wochen später, fiel die Gastherme wieder aus, wir haben den Typen angerufen und er hat das Problem behoben, aber zwei Tage später war sie wieder kaputt und ist seitdem außer Betrieb. Ich lebe mit meinem Freund zusammen in Frankreich und im Gegensatz zu ihm spreche ich kein Französisch. Mit Englisch kommt man hier bekanntlich nicht weit. Anfang Dezember hat mein Freund dem Vermieter einen Brief zukommen lassen, in dem er auf unser Problem hingewiesen hat. Es folgte überhaupt keine Reaktion. Vor ein paar Tagen haben wir nochmal den Kollegen des Vermieters gebeten, die Gastherme zu reparieren, aber der meinte, er habe keinen Bock mehr darauf und wir sollen selbst zusehen wie wir das gebacken bekommen. Gestern sind wir dann zum Haus des Vermieters in der Nachbarschaft gegangen und haben geklingelt, aber niemand war da. Heute hat mein Freund ihn versucht übers Handy zu erreichen, niemand ging dran. Soweit ich das verstehe, gibt es für unsere Residenz, in der noch andere Mieter wohnen, keinen Mieterbund, oder wie auch immer man das nennt. Bei Nachbarn funktioniert die Gastherme, nur bei uns nicht. Wir haben kein Geld für einen Anwalt, oder um die Reparatur von einer Firma durchführen zu lassen - zumal das Sache des Vermieters sein sollte, der sich da offenbar von Anfang an fein rausdrückt.

Wie sollen wir weiter vorgehen? Mahnbrief mit Frist schreiben? Was, wenn er auch darauf nicht reagiert? Wir leben wie gesagt in Frankreich, mein Freund und ich wissen nicht, welche Rechte wir haben, und ob das hier genauso funktioniert wie in Deutschland.

Grüße von einer verzweifelten Kaltduscherin

...zur Frage

Weiterführung einer Wurzelbehandlung wird nur durch finanziellen Eigenanteil durchgeführt - was tun?

Heute war ich bei meinem Zahnarzt und dieser hat beim vordersten rechten Backenzahn eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Anschließend konfrontierte er mich mit der Wahrheit: Er würde die Behnadlung, da der Wurzelkanal gekrümmt sei nur durch eine computergesteuerte Maschiene durchführen können. Diese Behandlung würde allerdings nicht von der Krankenkasse getragen werden und ich müsse um die 160€-200€ selbst zahlen. Diese Summe kann ich als Hartz 4 Empfängerin nicht so leicht zahlen und würde ein unüberwindbares Loch in meine hasuhaltskasse reißen. Dies sagte Ich ihm auch und er meinte ich solle dementsprechend einen Zahnarzt suchen der das manuell macht, allerdings noch diese Woche. Eine Praxis, recht groß und gut ausgestattet, habe ich bereits gerade eben angerufen und der Zahnarzthelferin (Empfangsdame?) die oben beschrieben Problematik geschildert. Ich wollte zuerst einen termin direkt machen aber ich dachte bevor ich umsonst hinfahre schildere ich ihr das soweit ich kann. Diese sagte, bei ihnen müsse ich auch selbst blechen. Keine Ahnung ob sie mich abwimmeln wollte, aber ich bin jetzt entmutigt und vollendst schockiert zugleich, da ich vor der behandlung nicht daruf hingewiesen wurde und der Zahnarzt ja die Röntgenbilder hatte, also sehen musste dass die schwierig wird. Jetzt weiß ich nicht wie ich weiter vorgehen soll. Soll ich morgen morgen mit der selben Strategie eine Vielzahl anderer Praxen anrufen? Ich bin verzweifelt.

...zur Frage

Welche Methoden der Kaltakquise sind erlaubt?

Halllo,

ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema Akquise beschäftigt.

Nun hatte ich vor, Unternehmen per Email anzuschreiben. Meine Recherche ergab jedoch, dass dies nicht erlaubt ist und als Spam gilt. Ich habe aber gehört, dass das Versenden von Anfragen auf dem postalischen Weg erlaubt ist.

Etwas verunsichert frage ich mich daher jetzt: Welche Wege, der Neukundengewinnung sind erlaubt und welche nicht ? Kann ich ein Unternehmen als Freiberufler bspw. einfach anrufen ?

Vielen Dank

...zur Frage

Urlaub: Wie viele Tage stehen mir bei Kündigung zu?

Hallo,

ich habe im Jahr 26 Tage Urlaub. Ich möchte nun, nach 10 Monaten kündigen.

26 Tage Pro Jahr = 26 /12 = 2,1666 Tage Pro Monat

wenn ich das dann x10 rechne komme ich auf 21,666,

Wird dann hier aufgerundet oder abgerundet??? Habe einen 8 Stunden Tag

Vielen Dank Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?