Hallo ich soll für mein Führungszeugnis folgende Sachen mitbringen?

5 Antworten

Bisher sind leider alle Antworten falsch, deswegen kläre ich das mal ein wenig auf.

Es gibt verschiedene Führungszeugnisse.

Das Einfache, das Erweiterte, und beide nochmals als Behördliche Varianten (die europäischen Führungszeugnisse klammern wir mal aus).

Da du die Adresse einer Behörde vorlegen musst, benötigst du anscheinend ein einfaches Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (behördliches Führungszeugnis oder Führungszeugnis Belegart "0").

Behördliche Führungszeugnisse MÜSSEN immer an die Behörde geschickt werden, die dieses von dir haben will. Daher musst du bei der Beantragung angeben, an welche Adresse dieses geschickt werden soll.

Normale einfache und erweiterte Führungszeugnisse bekommst du immer zu dir nach Hause geschickt.

Danke also doch die Adresse meiner Arbeitsstelle?

0
@Babyschnuller5

Wenn deine Arbeitsstelle eine Behörde ist, dann ja. Falls nicht kannst du kein behördliches Führungszeugnis beantragen, sondern nur ein normales. Dann brauchst du aber auch keine Adresse, weil du das Führungszeugnis dann nach Hause bekommst.

0

Du brauchst also ein erweitertes FZ- dann kriegst Du den Brief dafür von Deinem AG.

Und Dein AG ist die Behörde.

Also wo willst Du anfangen?
Und brauchst Du wirklich ein erweitertes FZ oder 'nur' das normale?

Erst mals nur das normale

0

Also muss ich nur meine Arbeitsstelle angeben bei der behörde?

0
@Babyschnuller5

NEIN.

Den *Arbeitgeber*.

Und bei normalem brauchst Du das nicht.

Bist Du Dir sicher, dass Du weißt,was Du brauchst?
Denn Du vermischst da so einiges.

0

Er brauch keins von beiden. Er brauch ein behördliches.

0

Die Behörde, die von Dir das Führungszeugnis verlangt, ist gemeint. Denn das Erweiterte bekommst du nicht nach Hause

Doch bekommst du. Das behördliche aber nicht.

0
@SonOfMyMum

Doch bekommst du. Es gibt verschiedene Führungszeugnisse. Normale Führungszeugnisse, also das einfache und das erweiterte werden immer an dich geschickt.

Einfache behördliche, oder erweiterte behördliche Führungszeugnisse werden immer an die Behörde geschickt, die dieses von dir verlangen.

0

Als "Nichtdeutscher" musst Du Deinen Reisepass plus eine Meldebestätigung des Einwohnermeldeamtes vorlegen.

Die Stelle, die das ausstellt, will genau wissen, wer dein Arbeitgeber ist.......also für wen du das brauchst....

Deine Antwort ist nett gemeint, aber man merkt: Du hast null Ahnung, denn Du verstehst gar nicht, worum es geht.

Denn= völlig falsch.

Dann einfach mal nicht antworten.

0
@Mohn2021

sei doch nicht gleich pampig, ich habe die Frage nochmal gelesen und gesehen das sich es falsch verstanden habe.

0
@Elizabeth2

Ch pampered nicht, ich weise nur darauf hin, dass Du null Ahnung hast.

Sorry, dass Du damit null umgehen kannst und Dich dann gleich persönlich angegriffen fühlst.

😘

0
@Mohn2021

tut mir leid, aber meine Antwort ist korrekt. Den Lesefehler wirst du mir ja wohl verzeihen, und hat mit "Null Ahnung" nichts zu tun. Ist nämlich sehr interessant, dass du so genau glaubtest zu wissen, was der FS will. Der will gar kein erweitertes Führungszeugnis. Deine Antwort ist genauso richtig wie meine, und schau mal hier: da ist einer, der sagt, alle Antworten sind falsch. Alle, auch deine....nun ja.....

0

Was möchtest Du wissen?