Hallo, Ich schweife sehr oft ab! Manchmal 10 min, im Unterricht ist es besonders schlimm, egal wie sehr ich mich konzentriere. Ich bin 15 und schlafe ca. 6h.?

7 Antworten

Es gibt in der Regel vier Dinge, an denen es meistens liegt.

1. Versuche mal Mittagschlaf. Vielleicht ruht Dich das so sehr aus, dass Du Dich besser konzentrieren kannst.

2. Ernähre Dich weniger von fettreichen Dingen und iss verschiedene! Obst und Gemüsesorten (kannst sie auch im Mixer jeden morgen zu bereiten)

3. Vielleicht hast Du derzeit keinen Anreiz (Motivation) im Unterricht zu zu hören. Du kannst Dich motivieren, indem Du Dich z.B. im Unterricht 7 mal meldest (und sei es nur um Fragen zu stellen); Dir Notizen über den Stoff im Unterricht machst, sie auf kleinen Zetteln schreibst und immer mit Dir trägst, so lernst Du sogar schneller Stoff auswendig; Du kannst Dir auch überlegen, wie die Inhalte des einzelnen Faches zu Deinem Berufswunsch passen könnten - man braucht fast für jeden Beruf Kenntnisse aus vielen Fächern);

4. Es kann auch sein, dass Du derzeit Probleme mit Dir herum schleppst, die Dich behindern. Z.B. kann ein großer Fernsehkonsum dazu führen, dass Du immer über spannende Fragen im Fernsehen nachdenken musst, statt auf dem Schulstoff zu achten, entsprechend wäre Dein Fernsehkonsum das Problem. Dann solltest Du überlegen, ob Du nicht lieber mit Freunden für die Schule lernst oder Sport!!! machst, um einen echten Ausgleich zur Schule zu haben.

Hm... Also zum Ausgleich gehe ich mit meinem Hund raus, mach Sport und spiel zwei Instrumente. Mein Interesse ist eigentlich schon da, weil es zum Teil auch bei Lieblingsfächern passiert. Probleme oder Frage sind es nicht, die mich beschäftigen. Es sind Erinnerungen an Dinge die ich erlebt hab und Träume, dich ich geträumt hab. An der Ernährung könnte es liegen, aber macht des wirklich so viel aus? Ich ess zur Zeit nicht wirklich gesund. Mittagsschlaf könnt schwierig werden mit zweimal Nachmittagsunterricht. Danke für die Tipps :)

0
@Hundiwauwau11

Neben der Ernährung und dem Fernsehen kann es auch sein, dass Du einfach Zeit brauchst um zu "Träumen". Schreibe doch eine Art Tagebuch jeden Tag. Für dieses Tagebuch nimmst Du Dir z.B. 20 Minuten Zeit und träumst vor Dich hin. Dann schreibst Du in einem Satz hin, was Du geträumt hast. So könnte eine Routine entstehen, die dazuführt, dass Du nach drei/ vier Wochen satt bist auch noch außerhalb Deines Tages viel zu träumen. Hin und wieder wird es dann zwar noch passieren, aber eben nicht so oft.

0
@zahlenguide

Ich werd es versuchen. Vielen Dank für die Mühe und die Tipps 👍🏼😊 :)

1

Wieso sollte das schlimm sein wenn ich mal anfange hör ich vor na stunde nicht mehr auf. Du solltest nur wenigstens abundzu auch mal das thema streifen und vielleicht auch deinen Gesprächspartner reden lassen.

Aber bei mir ist es wirklich so, dass ich mich total konzentriere und dem Lehrer zuhöre und aufpasse, mitdenke, mitlese und trozedem merk ich plötzlich, dass ich abwesend war. Mitschüler haben das öfter bei mir brmerkt, dass ich 10min in irgendeine Richtung starre und nichts mitbekomme. ://

0

Du solltest 9-10 Std. Schlafen, es liegt am Schlafmangel! :)

Schule Motivation

Hey, ich bin 15 Jahre alt, und gehe auf ein Gymnasium. Ich hatte früher immer sehr gute Noten, seit der 9. aber allenfalls nur mehr mittelmäßig. Jetzt bin ich in der 10. Klasse, und es hat sich nichts gebessert, Ich WILL unbedingt besser werden und lernen, allerdings kann ich mich im Unterricht oft schlecht konzentrieren. Immer schweife ich in den Gedanken ab, auch der Drang sich vor den anderen Mitschülern zu beweisen lenkt mich ziemlich ab. Deshalb störe ich auch oft den Unterricht. Genauso läuft es dann zuhause mit den Hausaufgaben. Immer ist etwas anderes wichtiger. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ich mich wieder für den Unterricht motivieren könnte, mich sozusagen wieder auf die richtige Bahn zu bringen? Ich bin ziemlich entschlossen das Abitur zu absolvieren, im Moment sieht es aber leider nicht so gut aus... Danke schonmal im Vorraus!

...zur Frage

Was ist mit meinem Kopf falsch?

Moin,

seit geraumer Zeit fühle ich mich total nicht bei der Sache. Keine Ahnung, mein Kopf drückt manchmal und ich fühle mich sehr schlecht und kann mich nicht konzentrieren. Musste sogar von der Schule und der Arbeit abgeholt werden, da ich mich null konzentrieren konnte und ich mich so fühle, als hätte ich ein Kreislaufproblem oder so. Ich fühle mich niedergeschlagen und bin oft am gähnen, egal wie lang ich schlafe. Ich war schon beim Hausarzt, welcher Blut ahnahm aber meinte, dass ich gesund sei. Ich habe sämtliche Selbstdiagnosen gemacht. Rauskamen moderate Depressionen oder Vitaminmangel. Ich weiß nicht, wie ich das alles beschreiben soll, doch man kann das auch etwas mit nem Rauschzustand vergleichen, nachdem man Cannabis konsumiert hat. Nur in schlimm halt. Hilft mit wer? Bin männlich und 16 Jahre jung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?