Hallo, ich schwanke sehr zwischen einem BWL- und MATHEMATIKstudium. Nun wollte ich fragen, was ihr studieren würdet und wo die Jobaussichten besser sind?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Job-Aussichten sind bei Mathe viel besser, aber es ist auch viel schwieriger, ein Mathe-Studium erfolgreich zu bewältigen.
BWL ist ziemlich überlaufen. Da gibt's viel Konkurrenz bei der Jobsuche.

Mathematiker werden gesucht, weil es weniger Mathematiker gibt, als am Arbeitsmarkt gebraucht werden. Das liegt daran, dass das das Mathe-Studium so schwierig, anspruchsvoll und arbeitsintensiv ist; die Abbrecherquote liegt bei 70-80%.

Wirtschaftsmathematik wäre noch eine gute Alternative für dich, aber die Mathe-Anforderungen sind bei diesem Studiengang genau so hoch wie beim "normalen" Mathe-Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich ist es keine Frage, ich studiere Mathe, aber vielleicht kommt für dich auch Wirtschaftsmathe in Frage. BWL wird natürlich immer gesucht, allerdings musst du entweder sehr gut sein und/oder sehr viel Glück haben, um auch wirklich einen guten Job zu ergattern, da die Konkurrenz doch sehr groß ist. In Mathe musst du dir da weniger Sorgen machen, da wirst du ziemlich schnell einen gut bezahlten Job finden, allerdings ist das Studium doch recht anspruchsvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?