Hallo, ich muss einen referat über Den Islam schreiben aber ich weiß nicht was ich zum Schluss schreiben soll also worüber?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vielleicht könntest du mit einbringen, dass man dem Islam gegenüber ruhig aufgeschlossen sein kann, da er eine sehr interessante Glaubensrichtung ist und solche Dinge - sofern das denn erlaubt ist. 

Negative Dinge können natürlich auch interessant sein.

1

Vergleiche doch einfach mal die Gründungsmyten der Welt im Christentum und im Islam. Wann/wo/Wie hat Gott/Allah die Welt erschaffen? Das Thema ist eingegrenzt und gut zu bearbeiten. Zu beidem lassen sich auch Zitate finden und man muss wenig interpretieren. 

Nachdem der Mann gestorben ist, führt ihn ein Engel Gottes im Himmel herum. Sie kommen zu einer Menge friedlicher Menschen. Sie sitzen im Meditationssitz auf dem Boden und sprechen das Om. „Das sind die Buddhisten”, erklärt der Engel. „Sie meditieren gerade.”

In der Ferne sehen sie viele Höhlen, in denen die Hatha-Yogis leben. Es gibt viele Ashrams unterschiedlicher Stilrichtungen, in denen fleißig spirituell geübt wird. Sie gehen weiter und begegnen einer großen Anzahl von Moslems. Sie knien auf wunderschönen Teppichen, beugen sich vor und beten zu Allah.

In der Mitte des Paradieses liegt ein großer Garten, der von einer runden Mauer umgeben ist. Der Begleiter wundert sich und fragt den Engel: „Was befindet sich hinter dieser Mauer?” Der Engel antwortet: „Dort wohnen die Christen. Sie glauben, dass sie allein im Paradies sind.”

Die tanzenden Derwische von Konya. Insbesonder der Sufismus ist eine Ausrichtung die meistens zu kurz kommt und die Derwische sind eine Touristenattraktion.

Frage doch zum Schluss wie doof man sein muss um so etwas zu glauben.

Zum Schluss kannst du eine kurze Zusammenfassung oder eine Offen gelassene Frage zum weiterdenken für die Zuhörer schreiben.

Was möchtest Du wissen?