Hallo, ich muss eine Texterörterung schreiben. Die erste Aufgabe lautet: "Arbeiten Sie die zentralen Gedanken des Textes heraus."?Wie gehe ich das am bestenan?


29.02.2020, 19:24

Dies ist der dazugehörige Text

3 Antworten

Sehr schön, ich habe mir den Text mal angeschaut und die ersten Gedanken so formuliert:

Der erste kein Gedanke ist, dass wir, die Menschen im Wohlstand, zu viel von den Gütern der Erde verbrauchen und zwar fast die Hälfte.

Dann weist der Autor auf zwei Probleme hin, zum einen die verbleibende Zeit von etwa 25 Jahren und zum anderen den Wunsch der armenMenschen, auch so zu leben wie wir.

—-

so kannst du dich jetzt sicherlich selbst weitermachen, sonst melde dich einfach noch mal. Viel Erfolg

Dankeschön, ich mache mich dann gleich morgen in der früh ran...

0

Ich würde so vorgehen, dass du den Text erstmal liest, dir dann noch Informationen zum Autor holst (Biografie) und dann auch mal schaust, ob er da seine eigene Biografie hat mit einwirken lassen.

Dann kannst du noch auf den Satzbau schauen bzw die Satzart. (viele kurze und prägnante sätze) = Autor will Druck erzeugen und Dinge direkt auf den Punkt bringen.

Stilmittel: Bspw. häufige Wortwiederholungen, um einen Gedankengang oder Wort zu vertiefen etc.

Dann könnte man wohl noch den Text mit der heutigen Gegenwart in Bezug setzen.

das würde mir jetzt spontan einfallen

Am wichtigsten wäre erst mal, dass du den Text hier rein stellst oder den Link nennst. Denn die Lösung einer solchen Aufgabe hängt erstens stark vom jeweiligen Text ab und zweitens kann man besser am Beispiel zeigen, worauf es ankommt. Und wenn du Glück hast, bekommst du dabei schon konkrete Anregungen ;-)

Da haben Sie natürlich recht. Ich poste ein Bild vom Text sofort. Danke!

0

Was möchtest Du wissen?