Hallo, Ich muss eine präsi über die Bundeswehr halten und finde nicht, warum der freiwillige Wehrdienst jetzt freiwillig ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für Wehrpflichtige wurde zum 1. Januar 1996 die Möglichkeit eröffnet, als 'Freiwillig Wehrdienstleistende' (FWDL) bis zu 23 Monate bei erhöhtem Sold zu dienen. Nach Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht wird der Status als 'Freiwilliger Wehrdienst' (FWD) bezeichnet und steht allen geeigneten deutschen Frauen und Männern ab 17 Jahren offen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. (aus Wikipedia, freiwilliger Wehrdienst) Soweit ich weiß, kann die allgemeine Wehrpflicht jederzeit wieder eingeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
19.04.2016, 23:04

Ab 17 ja, wenn die Schulpflicht erfüllt wurde. In der Regel mit 18.

0
Kommentar von ohulme
20.04.2016, 06:50

Den FWD gab es schon zu Zeiten der allgemeinen Wehrpflicht. Es liefen also die FWD's zusammen mit den GWD's (denen die nicht freiwillig da waren.)

0

Der FWD wurde als Folge davon eingerichtet, dass die allgemeine Wehrpflicht ausgesetzt wurde.

Innerhalb der allgemeinen Wehrpflicht gab es immer mehr Ungerechtigkeit, weil viel mehr Rekruten in einem Jahrgang zur Verfügung standen, als benötigt wurden. Das wurde noch dadurch verstärkt, dass die BW nach 1991 verkleinert wurde. Es war dann reiner Zufall, ob jemand einberufen wurde oder nicht, was dem Gleichbehandlungsgrundsatz des Grundgesetzes widersprach.

Desweiteren war der Wehrdienst schon auf 12 Monate verkürzt, was aber auch nicht gut war. Nach der Grundausbildung musste noch die Spezialausbildung für die spätere Verwendung kommen und kaum waren die Wehrpflichtigen auf ihrem Posten, war der Dienst auch schon zu Ende. Das Verhältnis Ausbildungszeit-Dienstzeit war einfach zu ungünstig und zu teuer.

Die modernen Waffensysteme sind inzwischen so kompliziert geworden, dass FWDler, die sich auf 2 Jahre verpflichten, wesentlich effizienter sind, weil sie nach der Ausbildung noch mindestens 1 Jahr sinnvoll eingesetzt werden können.
Die Einheiten schätzen es auch, wenn nicht zu jedem Quartalswechsel ein großer Stellentausch bei den Wehrpflichtigen stattfindet. Das brachte doch viel Unruhe und mann musste jedes Quartal wieder bei Null mit der Ausbildung anfangen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der freiwillige Wehrdienst ist, wie der Name schon sagt, freiwillig. Früher war es noch so, dass man nach dem Abi entweder zur Bundeswehr musste oder was soziales machen. Das wurde aber abgeschafft, somit wurde der Wehrdienst freiwillig und nicht mehr Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis Dezember 2010 gab es noch die Wehrpflicht. Seit Januar 2011 ist die Wehrpflicht durch eine Gesetztesänderung, welche zum 1. Juli 2011 in Kraft getreten ist, ausgesetzt.

Somit gibt es seit Januar 2011 nur noch freiwilligen Wehrdienst.

Und ja.....die Wehrpflicht ist nur ausgesetzt und kann bei bedarf wieder eingeführt werden.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?