Hallo ich möchte mich von meine Mann trennen,habe drei Kinder im Alter von 9,8,4 Jahren

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Scheiden musst du dich erst einmal nicht lassen,es reicht eine dauerhafte Trennung erst einmal aus !

Dazu musst du zum Jobcenter und einen Antrag stellen. Entweder du bleibst erst einmal in der Wohnung und er geht oder du beantragst eine eigene für euch.

Euch würden dann erst einmal ca.90 qm Wohnraum zustehen,für dich 45 qm und für die Kinder je 15 qm,könnte aber auch sein,da das jüngste erst 4 ist,das dir nur ca.75 qm - 80 qm zugestanden werden.

Was die Wohnung in deiner Stadt kosten dürfte,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " mal nachsehen,ob du deine Stadt findest.

Euch würde dann folgendes zustehen :

  • Regelsatz du 391 €
  • Alleinerziehenden Mehrbedarf 36 % deines Regelsatzes = 140 €
  • Regelsatz Kind 9 Jahre,261 €
  • Regelsatz Kind 8 Jahre,261 €
  • Regelsatz Kind 4 Jahre,229 €
  • angemessene Kosten für Unterkunft und Heizung ( warm Miete )

Euch steht dann jeweils zu eurem Regelsatz der Kopfanteil der Unterkunft und Heizung zu,dieser berechnet sich aus der gesamten warm Miete,geteilt durch die Personen im Haushalt,in eurem Fall würden das dann je 1 / 4 sein.

Dieses 1 / 4 kopfanteilige Unterkunftskosten + Regelsatz,ergibt den individuellen Bedarf jedes BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) Mitglieds.

Von diesem Bedarf wird dann das jeweilige Kindergeld und ggf.der Unterhalt von den jeweiligen Leistungen des Kindes abgezogen.

Sollte nach dem Kindesunterhalt noch genügend Einkommen vorhanden sein,stünde dir auch Trennungsunterhalt zu,denn und den Unterhalt für die Kinder,musst du schriftlich bei ihm geltend machen.

Liegt er unter seinem Selbstbehalt von bereinigten 1000 € Netto oder kann er den vollen Unterhalt nicht zahlen,kannst du beim Jugendamt Unterhaltsvorschuss beantragen.

Der wird dir bis zu 72 Monate gezahlt,längstens jedoch bis zur Vollendung des 12 Lebensjahres des Kindes.

Solltest du nebenbei noch einer Erwerbstätigkeit nachgehen,steht dir auf dieses Einkommen Freibeträge zu,die dir dann von deinem Nettoeinkommen abgezogen werden,das ergibt dann dein anrechenbares Einkommen,was auf euren gesamten Bedarf angerechnet würde.

Freibeträge auf Erwerbseinkommen :

  • von deinen Bruttoeinkommen sind die ersten 100 € der so genannte Grundfreibetrag
  • ab 100 € - 1000 € Brutto,noch einmal 20 % Freibetrag
  • ab 1000 € - 1200 € / 1500 € Brutto,noch einmal 10 % Freibetrag

Diese Freibeträge kannst du dann von deinem Nettoeinkommen abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten du gehst mal in eine Frauenberatungsstelle, die sagen dir ganz genau was dir im Fall einer Scheidung zusteht und können dich sicher auch darüber aufklären was du beantragen kannst. Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PetraZagelow43 20.03.2014, 11:55

ok danke werd mal nachfragen wos bei uns sowas gibt :-)

0

Ich bin selbst noch Kind. Und wenn sich meine Eltern Trennen würden währe das sehr schwer füpr mich und würde bestimmt mein Leben zum schlechtenhin verändern. Sie und ihr Mann müssen es sehr schohnent ihren Kindern sagen. Die Kinder sollten nach der trenneung bei dem elternteil leben bei den sie es wolle (auch abwächselnt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PetraZagelow43 20.03.2014, 11:53

Hallo ich weis das es für meine Kinder nicht einfach wird,aber ich werde ihnen alles so gut wie möglich erklären warum ich mich von ihren Papa trennen möchte.Und sie auch ihren Papa sehen dürfen so oft sie wollen. Meine Kinder wollen bei mir bleiben,das haben meine zwei Mädels gleich zu mir gesagt und der kleine ist noch vile zu klein um entscheiden zu können. liebe grüße Petra

0

Um alles ganz genau zu erfahren, wende Dich an einen Fachanwalt für Familienrecht!

Was Du evtl. beantragen könntest und in wie fern Dein Mann unterhaltspflichtig wäre, kann nur anhand des Einkommens errechnet werden. Das Ganze ist also ein wenig komplizierter, als dass man es mit einer kurzen Frage und knappen Erklärung beantworten könnte!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Wohnung gibts keine pauschale Antwort da dies immer an die regionalen Ansprüche angepasst wird und das Gesetz spricht da auch nur von "angemessen". Du wirst dich also bei deiner zuständigen ArGe bzw AAmt informieren müssen zu welcher Wohnungsgröße und Miete sie dir raten würden um Komplikationen im Vorfeld zu vermeiden, die müssten dir auch Auskunft geben wie sich das mit der (für eine Scheidung notwendigen) räumlichen Trennung hinbekommst, also ob erst Umzug und dann der Antrag zu ALG II oder ob es auch anders herum funktioneren kann, was ich mir aber nicht vorstellen kann da ihr ja ob verheiratet/geschieden oder nicht eine Wohngemeinschaft darstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Dir dringend das Buch von Eva-maria Zurhorst "Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest" Goldmann Verlag zu lesen, bevor du irgendwelche weitere Vorsätze in die Tat umsetzt.

Das Buch wird Dir neue Einsicht geben und Dir hoffentlich den Mut und die Kraft geben mit Deinem Mann und Deiner Familie einen Neustart zu wagen, unterstützt durch eine Fammilientherapie oder Seelsorgerliche Begleitung. Oft streiten wir aus Unzufriedenheit oder Überlastung. Analysiere eure Streitkultur: Sorgt beide dafür, dass Ihr euch nicht mit Worten verletzt und versöhnt euch unbedingt nach jedem Streit. Auch beim Streiten muss es Spielregeln geben, die gelten.

Dein Mann steht auch unter einem enormenDruck, immer das Geld für die Familie herantragen zu müssen. Analysiere mal die Inhalte eurer Streitthemen. Worum geht's da immer?

Man kann auch die Liebesfähigkeit aufgrund von Bournout usw. verlieren oder weil man sich nicht bewusst Zeit für den Partner nimmt.

Oft heiratet man aus den falschen Gefühlen heraus. Verliebtheitsgefühle sind nicht mit Liebe gleichzusetzen. Gefühle gehen, die Grundsatzentscheidung für einen Menschen muss bleiben, stimmen und allen Lebenssituationen stand halten.

Das Leben ist nie geradelinig und beginne deinem Mann wieder zu sagen: Ich liebe dich, auch wenn dein Herz für Gefühle derzeit zu müde ist.

Und sofern du im Moment Schmetterlinge einem anderen, fremden Mann gegenüber verspürst, die werden genauso verfliegen, wie die bei deiner jetzigen Beziehung und sich dann bald ähnliche oder andere Probleme einstellen.

Scheidung ist eine ganz schlecht gewählte Lösung, sofern man nicht Opfer von einem saddistischen Mann mit hoher Sucht- und Gewaltporblematik wurde.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kanini 21.03.2014, 17:15

Genau, und danach trällert ihr gemeinsam ein Liedchen und alles ist wieder gut.

Oh man!!

0
geckobruno 22.03.2014, 12:38

Nicht alles kann man wieder hinbekommen. Zu einer Ehe gehören immer zwei. Und da kann ich Bücher lesen, soviel ich will....da kann ich ihm sagen das ich ihn liebe - wenn von der anderen Seite auch nichts mehr kommt, dann ist eine Trennung das einzig richtige. Denn so haben beide nochmal eine Chance auf eine Liebe und ein glückliches Leben!

Und den Kindern wird es dann auch besser gehen (auch wenn es für die Kinder zuerst am schwersten ist), denn bald werden sie eine entspannte Mutter haben..........

Mich damals scheiden zu lassen war die beste Entscheidung meines Lebens!

0

Hallo,

ich bin damals, als ich all diese Fragen hatte zu einer Beratungsstelle gegangen. Mach einen Termin bei ProFamilia, der Caritas, der Diakonie....und schreib dir alle deine Fragen auf......dort kann man dir weiterhelfen.

Ich brauchte damals ein Schriftstück meines Anwaltes, um Sozialhilfe zu beantragen (die gab es damals noch).

Was die Wohnung und alles weitere angeht, kann dir die Beratungsstelle wertvolle Unterstützung geben....

Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PetraZagelow43 20.03.2014, 11:49

Hallo danke für die schnelle Auskunft :-)

0

Was möchtest Du wissen?